„Jetzt oder nie!“: Frieda Braun kommt nach Bad Laasphe

In Kunst und Kultur by RedaktionLeave a Comment

Wortwitz, ausdrucksstarke Körpersprache und eine Mimik, die zum Brüllen komisch ist: Frieda Braun läuft in ihrem neuen Programm wieder zur Hochform auf: Nach mehrmaligen durch Maßnahmen bedingten Verschiebungen kommt die Kabarettistin nun am Mittwoch, 22. Juni, endlich ins Bad Laaspher Haus des Gastes.

Ungeahntes geschieht

„Jetzt oder nie!“ – auf den Ausspruch folgt im echten Leben oft eine beherzte Entscheidung. Auch in Friedas Universum gibt es diese Momente, in denen rasches Handeln gefragt ist. Natürlich – wie könnte es anders sein – entstehen dabei abstruse Verwicklungen und ungeahnte Kettenreaktionen.

Darf man das?

Darf man oder darf man nicht: sprinten, um den besten Platz im Café zu sichern? Eine quer im Hals steckende Rucola-Gräte vor aller Augen wieder herausziehen? Heringsdipp in Plastikdosen kaufen? Frieda, Mia, Lisbeth und der Rest der legendären Splittergruppe schlagen sich mit Entscheidungen herum, die ein Großteil des Publikums aus eigener Erfahrung kennt.

Voller Körpereinsatz

Mit vollem Körpereinsatz schildert Frieda beispielsweise, wie der spanische Herpes von Mia beim Hochzeitsessen für Wirbel sorgt und auf welche Weise Sprühstärke das Liebesleben knisternd bereichern kann.

Dame in gelbem Kostüm und lustigem Dutt  blickt in die Kamera
Hinter Frieda verbirgt sich die ehemalige Werbetexterin Karin Berkenkopf, die ihre Bühnenfigur und deren Erlebnisse mit viel Liebe zum Detail weiterentwickelt. (Foto: Britta Schuessling)

Die Vorstellung von Frieda Braun „Jetzt oder nie“ beginnt am 22. Juni, um 19.30 Uhr. Karten dafür können im Vorverkauf bei der TKS im Haus des Gastes oder über proticket.de erworben werden. Der Vorverkaufspreis beträgt 18 Euro, an der Abendkasse kostet der Eintritt 20 Euro. Für Mitglieder des Kulturrings sowie Azubis, Schüler und Studenten gibt es Ermäßigungen.

Kommentar verfassen