Polizei lädt ein: einfach mal hereinschauen

In Biedenkopf, Gladenbach, Marburg, Polizeiberichte, Veranstaltungen by RedaktionLeave a Comment

„Mal reinschauen“!

Das Polizeipräsidium öffnet seine Pforten zum „Tag der offenen Tür“. Die Großveranstaltung, zu der mehr als zehntausend Gästen erwartet werden, wird rund um die Gebäude in der Ferniestraße in Gießen stattfinden, und zwar am Sonntag, 11. September, von 11 bis 18 Uhr.
Um den Bürgern die mittelhessische Polizei näher zu bringen, stellen Mitarbeiter des Präsidiums für den Tag der offenen Tür ein buntes und sehr interessantes Programm zusammen.

Das Polizeipräsidium Mittelhessen öffnet am 11. September seine Pforten für die Bürgerinnen und Bürger zu einem Tag der offenen Tür.

„Es ist der vierte Tag der offenen Tür beim Polizeipräsidium Mittelhessen. Hier wollen wir vieles aufbieten und den Bürgerinnen und Bürgern einen großen Einblick in die Vielfalt der Polizei geben“, heißt es. Die Planungen dazu laufen schon auf Hochtouren.
Beim letzten Tag der offenen Tür (in 2016) strömten etwa 15.000 Besucher nach Gießen. Das Angebot wird in diesem Jahr zudem um einige Stationen erweitert. Dazu gehören auch ein Schlemmerangebot und ein vielseitiges Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt.

Oldies der Polizei

Der zweite Museumstag im Polizeioldtimer-Museum nach der Winterpause findet am Sonntag, 15. Mai, statt. Dann stehen die inzwischen über 100 historischen Polizeifahrzeuge in der Zeit von 11 bis 17 Uhr wieder kostenlos zur Besichtigung bereit. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

 ein VW Kübelwagen vom Typ 182, Baujahr 1969
Der Neuzugang im Polizeioldtimer-Museum Marburg: ein VW Kübelwagen vom Typ 182, Baujahr 1969. (Foto: POM)


Derzeit sind einige der Marburger Polizeioldies für eine ARD-Serie im Filmeinsatz. Zudem waren zuletzt sowohl das HR-Fernsehen als auch überregionale Zeitschriften für Berichte vor Ort im Museum. Wer die zum Teil einzigartigen historischen Polizeifahrzeuge einmal in natura anschauen will, hat am Sonntag die Gelegenheit dazu. Mehr Info gibt es hier, auf dieser Seite.

Fahrrad codieren

Des Weiteren können Interessierte Fahrradbesitzer auch mit ihrem Zweirad „einfach mal hereinschauen“ und es zur Sicherheit codieren lassen.
Die ersten Termine waren ganz schnell vergeben. Jetzt stehen die nächsten Fahrradcodierungen im Hinterland bevor. So ein codiertes Rad ist für den potentiellen Dieb einfach uninteressant.  Heute, am 12. Mai von 9 bis 16 Uhr auf dem Hof der Polizeistation Biedenkopf; Hospitalstraße 57, ist das Codieren möglich. Ebenso am morgigen Freitag (13. Mai) zur gleichen Zeit auf dem Hof unterhalb des Polizeipostens Gladenbach, Marktplatz 5. Eine vorherige telefonische Terminvereinbarung werktags unter der Rufnummer unter 06461-929 50 ist unabdingbar erforderlich.

Kommentar verfassen