Neue Termine für Aktive, Jugendliche, Kulturfreunde und andere

In Dautphe, Hartenrod, Holzhausen, Landkreis, Marburg, Nachbarkreis, Region by Redaktion

Jetzt weiterbilden!

Im Hinterland werden aktuell verschiedene, interessante Kurse der Volkshochschule (Vhs) angeboten.

  • Workshop: Nähkurs für Anfänger und Fortgeschrittene:
  • Samstag, 23. April, 10 bis 17.30 Uhr, Hartenrod, Mittelpunktschule, 1 Termin
  • Mein Smartphone oder Tablet, wie kann ich es optimal nutzen?
  • Montag, 25. April, 16 bis 17.30 Uhr, Hartenrod, Mittelpunktschule, 10 Termine
  • Deutsch als Fremdsprache – Fortgeschrittene
  • Dienstag, 26. April, 18 bis 19.30 Uhr, Hartenrod, Mittelpunktschule, 15 Termine
  • Deutsch als Fremdsprache – Anfänger
  • Mittwoch, 27. April, 18 bis 19.30 Uhr, Hartenrod, Mittelpunktschule, 15 Termine

Der Anmeldeschluss für die Kurse ist jeweils eine Woche vor Kursbeginn. Information gibt es bei Hilde Meyer, Telefon 02776 1303, mobil: 0170 2858172, oder per E-Mail: badendbach@ vhs-marburg-biedenkopf.de.

Sprachen lernen

Die Volkshochschule Marburg (vhs) bietet nach den Schul-Osterferien neue Kurse in 17 verschiedenen Sprachen an. Sie richten sich an Interessierte, die die jeweilige Sprache noch nie gelernt haben. Die Kurse beginnen in der Woche von Montag, 25. April, und finden einmal wöchentlich von 18.30 bis 20 Uhr statt.
Weitere Informationen gibt es in der vhs unter der Telefonnummer (06421) 201-1464 oder auf der Webseite vhs-marburg.de

Wanderweg eröffnet

Entdecken, zuhören und genießen: Das steht bei der feierlichen Eröffnung des neuen Premium – Stadtwanderwegs „Marburger Ausblicke“ am Samstag, 30. April, auf dem Programm. So gibt es auf dem dreistündigen Rundgang musikalische Darbietungen und spannende Erzählstationen zu entdecken, an denen die Gäste viel über die Geschichte Marburgs erfahren können.

Elisabethkirche und 2 Spaziergänger im Vordergrund
„Marburger Ausblicke“ sind zu genießen. (Foto: Lahntal Tourismus Verband ©Paavo Blåfield)

Gefeiert wird gleich doppelt: Denn die geführte Tour zur Einweihung des neuen Stadtwanderwegs bildet auch gleichzeitig den Auftakt der Jubiläumsveranstaltungen zum 10. Geburtstag des beliebten Lahnwanderwegs. Beide Wege verlaufen teilweise auf derselben Strecke.
Die Teilnahme an der Eröffnung und dem Rundgang ist kostenlos, eine Anmeldung aber erforderlich unter marburg – tourismus.de /erlebnis – buchen.

Kostenloses Angebot

Die Volkshochschule (vhs) Marburg-Biedenkopf lädt für Samstag, 7. Mai, von 9:30 bis 16:30 Uhr, zu der Veranstaltung „Was soll ich denn da sagen?“ ein. Der Kurs widmet sich der Frage nach Handlungsmöglichkeiten gegen Diskriminierung, Rassismus und Rechtspopulismus. Die Veranstaltung findet in den Mehrgenerationenräumen I und II des Bürgerhauses in Dautphetal-Dautphe statt. Die Teilnahme ist kostenlos.
Eine vorherige Anmeldung online unter vhs.marburg-biedenkopf.de oder schriftlich mit dem Anmeldeformular bei der vhs-Geschäftsstelle Marburg Land (Telefon: 06421 405-6710) ist erforderlich. Anmeldeschluss ist der 28. April.

Jetzt tastbar

Das Michelchen ist eine kleine, äußerst sehenswerte Kapelle in der Nähe der Elisabethkirche. Ein Bronzemodell in der Ketzerbach macht nun Passanten auf die etwas versteckt liegende Kapelle aufmerksam – und ermöglicht blinden und sehbehinderten Menschen, Details des Gebäudes mit den Händen zu erfassen. Nun wurde das von der Ketzerbachgesellschaft gespendete Modell enthüllt.

Leute um ein Modell des Michelchens
Das Michelchen ist jetzt in der Ketzerbach ertastbar. (Foto: Patricia Grähling, Stadt Marburg)

In Marburg finden sich an vielen historischen Orten und Gebäuden weitere Tastmodelle, beispielsweise an der Elisabethkirche, an der Lutherischen Pfarrkirche, am Landgrafenschloss und auf dem Marktplatz. Ab sofort können Interessierte das Michelchen ertasten.

Musik und Text

„Das Leben ist nicht schwarz-weiß“ ist das Motto eines Lieder-Lese-Abend mit Judy Bailey und Patrick Depuhl am Freitag, 29. April in der evangelischen Kirche Allendorf (Eder), zu dem jetzt Karten erhältlich sind.
Judy Bailey und Patrick Depuhl präsentieren Songs aus voller Seele und Geschichten zwischen Leicht- und Tiefsinn.

Weißer Mann und schwarze Frau beim Musizieren
Judy Bailey und Patrick Depuhl bieten unter dem Motto „Das Leben ist nicht schwarz-weiß“ einen Lieder-Lese-Abend. (Foto: Veranstalter)

Dieser Tage ist der Vorverkauf gestartet. Die Eintrittskarten kosten 15 Euro und sind im Vorverkauf beim Weltladen Gladenbach, bei „Buch & Bild“ in Biedenkopf oder online unter „mittendrin.dekanat-big.de“ erhältlich.

Jetzt wieder: Ostertreffen!

Hinweis: Das Ostertreffen wurde kurzfristig abgesagt!
Nach zwei Jahren Pause wird am Ostermontag, 18. April, das Jugendtreffen der evangelischen Jugend im Dekanat Biedenkopf-Gladenbach (ejuBIG) wieder in Dautphetal-Holzhausen stattfinden. Los geht es mit einem Jugend-Gottesdienst (JuGo) um 10.30 Uhr in der Evangelischen Kirche (Kirchstraße).

Gruppenfoto: Leute mit Plakaten
Das voll motivierte Team freut sich auf viele Jugendliche am Ostermontag. (Foto: privat)

Gegen 12 Uhr geht es mit dem Mittagsprogramm an der Freizeit- und Bildungsstätte (Stegerstraße 46) weiter. Neben Essen und Trinken gibt es den ultimativen Action-Parcours, die ein oder andere inhaltliche Anregung zum Thema und natürlich viel Zeit und Raum für Gespräch und Begegnung.
Um 14.30 Uhr startet dann das große „Fame-Game“- man darf sich überraschen lassen. Ein Wort auf den Weg von Dekanatsjugendpfarrer Stefan Föste schließt den Tag ab. Weitere Infos gibt es unter: ejuBIG.de.

Kunst im Gewölbe

Die Dillenburger Museumsanlagen sind von Karfreitag bis einschließlich Ostermontag zu den bekannten Zeiten geöffnet. An allen Tagen werden um 15 Uhr auch Kasematten-Führungen angeboten (telefonische Anmeldung unter 02771-800 065 erforderlich). Kunstinteressierte Gäste können die Museumsbesichtigung mit einem Besuch
des „Kapellchens“, verbinden. Christopher Diehl bietet von Karfreitag bis einschließlich Ostermontag von 14 bis 17 Uhr einen Einblick in sein künstlerisches Schaffen.

Bilder in einem Gewölbekeller
Kunst an ungewöhnlicher Stätte ist zu erleben. (Foto: Stadt Dillenburg)


An Ostermontag stellt Armin Rau das Kapellchen vor und erläutert die Historie. Interessenten an diesem kostenfreien Referat treffen sich um 15 Uhr vor dem Museum Villa Grün. An beiden Osterfeiertagen versteckt der Osterhase im Wilhelmsturm und im Museum Villa Grün fleißig Ostereier. Diese sind mit einem Buchstaben versehen und ergeben, wenn alle Ostereier gefunden sind, ein Lösungswort. An der Museumskasse erhalten alle Kinder mit der richtigen Lösung eine süße Belohnung. Teilnahme: Kostenfrei mit Eintrittskarte.