Von Bauernmarkt bis Neujahrskonzert: die Infos der Woche

In Allgemein by Redaktion

Bauernmarkt geplant!

Die IG Bauernmarkt Silberg hofft, dass im kommenden Jahr der beliebte Bauernhof wieder stattfinden kann. Marcel Puplat von der Interessengemeinschaft und die weiteren Mitglieder haben schon mit der Planung begonnen. „Auch in diesem Jahr waren ja ganz ähnliche Veranstaltungen unter freiem Himmel möglich“, meint er und ist zuversichtlich. „Auch bei den Ausstellern, bei denen wir schon einmal angefragt haben, war das Interesse da.“

2 Jungs vor einem Stand mit ausgestopften Eulen
Tiere, Landmaschinen, Kulinarisches und viel Unterhaltung: Dafür ist der Bauernmarkt unter anderem bekannt. (Foto: Archiv)


Was den Termin anbelangt, so wurde der 5. Juni, der Pfingstsonntag, anvisiert.
Die Interessengemeinschaft bittet nun weitere interessierte Aussteller, sich bis zum 31. Januar zu melden. Dies ist bei Dirk und Tatjana Weber unter 06468-15 48 oder per E-Mail an bauernmarkt_silberg @web.de möglich.

Kein Neujahrskonzert

Der Kulturring Bad Laasphe teilt mit, dass das für den 10. Januar 2022 in Bad Laasphe vorgesehene Neujahrskonzert mit der Philharmonie Südwestfalen nicht stattfindet. Auf Grund der Corona-Situation hat der Vorstand des Kulturrings schweren Herzens beschlossen, das Konzert abzusagen. Bereits gekaufte Eintrittskarten können bei der TKS zurückgegeben werden.

13 Schul-Sanitäter

In dieser Woche erhielt die Realschule Schloss Wittgenstein Besuch vom Malteser Hilfsdienst Bad Laasphe. Ausbilderin Stefanie Bätzel wurde dabei von Michael Hermann begleitet. Im Gepäck hatten beide Geschenke für die 13 frisch ausgebildeten Schulsanitäter der Schule.

Maskierte Schulsanitäter mit Lehrpersonal beim Gruppenfoto
Unter anderem erhielt die Gruppe für ihre Arbeit in der Schule einen Erste-Hilfe-Rucksack, Westen und weitere Kleinigkeiten. (Foto: Schule)


„Wir sind stolz, nach langer Zeit wieder aktive Schulsanis in unseren Reihen begrüßen zu können und danken dem Förderverein für die Übernahme der Ausbildungskosten“, sagte die Schulleiterin und hofft, dass nicht zu viele Einsätze erforderlich sein werden.

Kinderzuschlag steigt

Es gibt mehr Geld für Familien mit kleinen Einkommen ab 1. Januar 2022. Der Auszahlungsbetrag wird ab Januar automatisch angepasst. Dann steigt der Höchstbetrag für den Kinderzuschlag um vier Euro auf 209 Euro pro Kind
und Monat. Familien, die bereits Kinderzuschlag beantragt haben oder diesen bereits erhalten, müssen von sich aus nicht aktiv werden – der Auszahlungsbetrag wird ab Januar automatisch angepasst.

Busplan: Änderungen

Die Bauarbeiten auf der Kreisstraße 2 zwischen Wetter-Oberrosphe und Unterrosphe enden voraussichtlich am heutigen Donnerstag, 23. Dezember. Die Linien MR-60, MR-61, MR-63, MR-65 und MR-68 fahren ab Montag, 27. Dezember, daher wieder nach regulärem Fahrplan.