Die Polizei hatte im Hinterland wieder allerhand zu tun

In Biedenkopf, Dautphe, Dautphetal, Hartenrod, Hommertshausen, Polizeiberichte by Redaktion

Diebesgut für 12.000 €!

Am Dienstag, 30. November, fielen im Rewe-Markt in Biedenkopf zwei Männer im Alter von 28 und 29 Jahren beim versuchten Diebstahl von Schokolade auf. Bei der Durchsuchung des Autos der Männer stellte die Polizei mehrere Kartons mit Waren im Wert von nach ersten Schätzungen mindestens 12.000 Euro sicher. Da die Männer keinen Eigentumsnachweis vorlegen konnten, besteht der Verdacht, dass es sich um Diebesgut handelt. Die Ermittlungen nach möglichen, derzeit noch unbekannten Tatorten dauert an. Die Entlassung der Tatverdächtigen erfolgte gegen die Einbehaltung einer Sicherheitsleistung.

Einkaufswagen im Supermarkt
Im Wagen hatten die Männer nur wenige Produkte – das meiste verbargen sie unter ihrer Kleidung. (Symbolfoto: Eduardo Soares)


Die beiden vorübergehend Festgenommenen haben in Deutschland keinen festen Wohnsitz. Sie gaben lediglich an, auf der Durchreise zurück nach Rumänien zu sein. Sie hielten sich am Dienstag, gegen 16.50 Uhr, in dem Lebensmittelmarkt auf, versteckten dabei Schokolade in der Kleidung und legten an der Kasse nur wenig Ware zur Bezahlung auf das Laufband. Angesprochen auf die unter der Kleidung getragenen Süßwaren, legten die beiden auch diese auf das Band und bezahlten dann insgesamt 467 Euro. Die Polizei durchsuchte anschließend den benutzten weißen Toyota Prius und stellte fünf verschlossene und verklebte Umzugskartons sicher.

Kofferraum voller Kartons mit vermutlich gestohlenen Genussmitteln
Das Auto war vollgepackt mit mußmalichem Diebesgut. (Fotos: Polizei)

Diese waren randvoll überwiegend mit Süßwaren von Lindt, Merci und Ritter Sport, aber auch mit Konserven, Drogerieartikeln und einer großen Anzahl von Messersets von Zwilling. Da die Männer für diese Waren keinen Eigentumsnachweis vorlegen konnten und aufgrund der vorangegangenen Verhaltensweise besteht der Verdacht, dass es sich um Diebesgut handelt. Die Staatsanwaltschaft Marburg ordnete daher die Sicherstellung an.
Nach der Sichtung und ersten groben Rechnung liegt der Warenwert bei etwa 12.000 Euro. Derzeit sucht die Polizei nach weiteren Tatorten. Wo ist der weiße Toyota Prius mit den ausländischen Kennzeichen aufgefallen? Wo fehlen die sichergestellten Waren, wobei allein die Vielzahl der Messersets und die großen Mengen an Schokolade oder Süßwaren aufgefallen sein müssten. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Telefon 06461-929 50.

Vor der Schule in Dautphetal

Bei einer 90 Minuten dauernden Geschwindigkeitsmessung ahndete die Polizei Biedenkopf insgesamt 12 Verstöße. Bei erlaubten 50 km/h fuhren die Verkehrssünder zwischen 57 und 65 km/h. Die Kontrolle war am Mittwoch, 24. November, zwischen 11 und 12.30 Uhr auf der Landstraße 3042 vor der Mittelpunktschule in Dautphe. Dieses Resultat ergab sich, obwohl entgegenfahrende Autofahrer durch das Betätigen der Lichthupe auf die Kontrollstelle der Polizei aufmerksam machten.

Fast 4 Promille in Breidenbach

Nicht ohne Folgen blieb eine Fahrt mit laut Alkotest 3,85 Promille. Der 53 Jahre alte Autofahrer versuchte am Samstag, 27. November, um kurz vor 22 Uhr, in Breidenbach auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes in der Hauptstraße auszuparken und kollidierte dabei mit einem anderen geparkten Auto. Durch das deutlich hörbare Geräusch kam der Besitzer des angefahrenen Autos aus dem Geschäft und verlangte die Personalien, die der Verursacher jedoch verweigerte. Dann fuhr der Mann auch noch weg.
Die Polizei ermittelte den mutmaßlichen Fahrer, veranlasste nach dem Alkotest die Blutprobe und stellte den Führerschein sicher. Durch den Unfall entstand ein insgesamt geringer Sachschaden.

Fast frontal in Hommertshausen

Die 18 Jahre junge Fahrerin eines weißen Seat wich einem entgegenkommenden roten Auto aus, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Bei dem Ausweichmanöver kollidierte der weiße Seat mit einem parallel zur Fahrbahn vor dem Haus Scheld-Lahn-Straße 28 geparkten Ford. Es kam an beiden Autos zu Schäden an den Außenspiegeln. Das rote Auto, vermutlich ein BMW, fuhr ohne anzuhalten weiter Richtung Mornshausen.
Der Unfall war am Samstag, 27. November, gegen 15 Uhr, in Hommertshausen in den Kurven der Schelde-Lahn-Straße beim Abzweig nach Silberg. Wer hat die Situation beobachtet? Wer kann Hinweise zu dem gesuchten roten Auto geben? Polizei Biedenkopf, Telefon 06461-929 50.

Hartenrod: aufmerksame Zeugin

Dank einer aufmerksamen Zeugin ist zumindest die Schadensregulierung gewährleistet. Die Zeugin beobachtete am Samstag, 27. November, um kurz nach 17 Uhr, an der Einmündung Schlierbacher Straße/ Am Loh einen Verkehrsunfall und sah, wie der Fahrer des verursachenden gelben Ford Transit vom Unfallort wegfuhr, ohne sich um die Regulierung des Schadens an dem blauen BMW zu kümmern. Die Zeugen notierte sich das Kennzeichen und rief die Polizei.
Der Fahrer des Fords war rückwärts in die Straße und dabei gegen den geparkten BMW gefahren. Am BMW entstand an der vorderen Stoßstange ein leichter Schaden.

Blaues Auto gesucht

Nach den Spuren am Unfallort sucht die Polizei Biedenkopf ein frisch beschädigtes blaues Fahrzeug. Die Schäden an der Karosse oder auch am Außenspiegel müssten auf der Beifahrerseite sein. Die Verkehrsunfallflucht war zwischen 16.30 Uhr am Sonntag und 8 Uhr am Montag, 29. November in Hartenrod.

Autospiegel - regennass.
Am Unfallort blieben Spiegelteile des verursachenden Autos liegen. Wer weiß etwas darüber? (Symbolfoto: Karolina Grabowska)

Der beschädigte schwarze Suzuki Splash parkte ordnungsgemäß vor dem Anwesen Hauptstraße 46. Die Front zeigte nach Bad Endbach. Beim Passieren streifte das gesuchte Auto den Kleinwagen und verursachte dabei auf der Fahrerseite von der Tür bis zum vorderen Kotflügel einen Schaden von nach ersten Schätzungen mindestens 2.500 Euro.
Am Unfallort blieben Spiegelteile des verursachenden Autos liegen. Außerdem sicherte die Polizei am Kotflügel des Suzuki blauen Lack. Wo also steht seit spätestens Montagmorgen ein auf der Beifahrerseite frisch beschädigtes blaues Auto? Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf.