Allerlei aktuelle News aus der Region

In Bad Laasphe, Breidenstein, Region by Redaktion

Keine Baum-Sammlung!

„Aufgrund der weiterhin angespannten Corona-Situation müssen alle Jugendfeuerwehr-Einheiten der Feuerwehr Bad Laasphe die für den 15. Januar geplante Weihnachtsbaumaktion absagen“, erklärt Pressesprecher Andreas Hinkelmann. „Das Einsammeln der Weihnachtsbäume erfolgte immer mit tatkräftiger Unterstützung der Einsatzabteilung.“ Da die Feuerwehr ein wichtiger Bestandteil der kritischen Infrastruktur sei, müsse unter allen Umständen gewährleistet sein, dass sie weiterhin für die Hilfeleistung bei Unglücksfällen und Notsituationen zur Verfügung stehe. Und so muss das schon zur Tradition gewordene Einsammeln in diesem Winter also entfallen.

Volle Sperrung

Der Roßbacher Weg in Breidenstein muss in Höhe des Hauses Nr. 7 wegen eines Neubaus und einer damit verbundenen Kranstellung von Dienstag, 11. Januar bis Mittwoch, 19. Januar, voll gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über den Verbindungsweg Igelsberg Wallau. Die Zufahrt zum Friedhof Breidenstein ist durch die Sperrung nicht beeinträchtigt.

Friedhof entwidmet

Die Stadtverordnetenversammlung hat beschlossen, den alten Friedhof in Breidenstein, Untere Haide (Flur 9, Flurstück 35/4), zu entwidmen. Die Entwidmung erfolgt zum 31. Dezember. Gemäß der derzeit gültigen Friedhofssatzung der Stadt Biedenkopf verliert der alte Friedhof durch die Entwidmung seine Eigenschaft als öffentliche Bestattungseinrichtung.

Wiese mit Bäumen und Hecke
Zum Jahresende wird der alte Friedhof in Breidenstein entwidmet. (Foto: Sean-Luca Langner)

Für Rückfragen steht der städtische Fachbereich III für Sicherheit, Ordnung und Soziales, Fachdienst Bestattungswesen, zur Verfügung.

Bürgermeister informieren

Das Land Hessen hat verschärfte Regelungen, Maßnahmen und Einschränkungen im Kampf gegen die Corona-Pandemie angekündigt. Diese sollen seit dem 28. Dezember gelten.
Die Bürgermeister des Hinterlandes wollen diese Bemühungen unterstützen. Daher wurde gemeinsam vereinbart, dass mit Inkrafttreten der neuen Corona-Schutzverordnung alle Dorfgemeinschafts- und Bürgerhäuser bis auf Weiteres geschlossen werden. „Veranstaltungen können dort nicht mehr stattfinden“, betonte im Auftrag Peter Kremer (Gladenbach). „Dies gilt ebenfalls für Veranstaltungen durch die Vermietung und Verpachtung kommunaler Liegenschaften (wie Schutzhütten, Plätze etc.). Auch die Veranstaltungen der Dauernutzer können daher bis auf
Weiteres nicht mehr in den kommunalen Liegenschaften stattfinden.“