Aktuelle Infos für Alt und Jung

In Bad Laasphe, Biedenkopf, Dautphetal, Friedensdorf, Nachbarkreis, Wolfgruben by Redaktion

Impfpunkt eröffnet

Der „Impfpunkt West“ in der Hinterlandhalle in Dautphetal-Friedensdorf (Direkt an der Bundesstraße 453) öffnet am kommenden Samstag, 4. Dezember. An diesem Tag wird es dort in der Zeit von 9 Uhr bis 15 Uhr ein Impfangebot geben. In der Folge hat dieser Impfpunkt dann zunächst alle zwei Tage geöffnet: am Montag, 6. Dezember, von 9 Uhr bis 15 Uhr sowie am Mittwoch, 8. Dezember, von 12 bis 18 Uhr. Die Folgetermine sind dann Freitag, 10. Dezember, sowie Sonntag, 12. Dezember, jeweils von 12 Uhr bis 18 Uhr.
Die Tage, an denen die Impfpunkte in Betrieb sind, können bei Bedarf auch noch ausgeweitet werden.

Morgen geschlossen!

Das Rathaus in Biedenkopf ist wegen dringender, unaufschiebbarer Wartungsarbeiten an der zentralen Stromversorgung am morgigen Freitag, dem 3. Dezember, geschlossen.

Wir bitten um Beachtung!

Testzentrum zieht um

Das Testzentrum Dautphe befindet sich bis einschließlich 5. Dezember im Bürgerhaus Dautphe. Ab 6. Dezember werden die Coronatests ab 13 Uhr in Wolfgruben (Bürgerhaus Wolfgruben, InWolfgruben 24) vorgenommen. Bereits gebuchte Termine behalten ihre Gültigkeit. Unter testzentrum-drk.de werden Testwillige um Anmeldung gebeten.
Das Testzentrum hat von Montag bis Donnerstag von 10 bis 12.30 Uhr, 13 bis 16 Uhr sowie 16.30 bis 19 Uhr geöffnet. Freitags bis sonntags kann man sich von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis19 Uhr testen lassen.

Kinder sollen basteln

Die lebensgroße Weihnachtskrippe die das Geschehen der Heiligen Nacht darstellen soll, ist in diesem Jahr im Foyer (Haus des Gastes, Bad Laasphe) aufgebaut und kann von außen besichtigt werden. Über der Krippe strahlen zahlreiche gebastelte Sterne, die im Vorjahr für eine kleine Weihnachtsverlosung von ganz vielen Kinder abgegeben wurden.

Auch die Basteleien dieses Jahres werden sich an der Fensterfront am Hause des Gastes wiederfinden, wo sie jederzeit bestaunt werden können. (Foto: Stadt Bad Laasphe)


Weil die letztjährige Aktion so viele Kinderaugen zum Strahlen gebracht hat, wird sie wiederholt. Auch in diesem Jahr ruft die TKS alle Kinder zu einer Bastelaktion auf. Bis zum 10. Dezember können selbstgebastelte Kunstwerke bei der TKS abgegeben werden. Gebastelt werden darf alles, was zu Weihnachten passt. Einzige Voraussetzung: Das Kunstwerk sollte mindestens 20 cm groß und (teilweise) transparent sein. Verlost werden 20 kleine Weihnachtsgeschenke.

Krankenbesuche „nebenan“

Aufgrund steigender Inzidenzen und neuer gesetzlicher Regelungen haben sich die Krankenhäuser im Kreisgebiet Siegen-Wittgenstein mit dem Gesundheitsamt auf einheitliche Besuchsregelungen geeinigt. So gilt seit 24. November, dass Besucher im Krankenhaus einen negativen Schnelltest, nicht älter als 24 Stunden, oder einen negativen PCR-Test, nicht älter als 24 Stunden, vorweisen müssen. Diese Testpflicht gilt auch für geimpfte und genesene Personen. In Biedenkopf hingegen gilt die 2G-Regelung.

Aqua Mar: Wartungen

Im Sport- und Freizeitbad AquaMar stehen nicht verschiebbare Wartungsarbeiten an. Das Sprungbecken, das Kinderplanschbecken und die beiden Whirlpools in der Halle und in der Sauna sind deswegen von Montag, 6. Dezember, bis voraussichtlich Freitag, 10. Dezember, gesperrt. Sollte eine frühere Freigabe der einzelnen Becken möglich sein, so wird dies auf der Internetseite des AquaMar unter marburg.de /aquamar kurzfristig bekanntgegeben.

Krippen-Ausstellung

Seit vielen Jahren schon begeistern in der Vorweihnachtszeit Krippen aus vielen Ländern Marburger*innen und Gäste der Universitätsstadt. Die Krippenausstellung ist in diesem Jahr in der Reitgasse 7 zu sehen. In Kooperation mit der Citypastoral und den Marburger Händler*innen gibt es außerdem einen Krippenpfad entlang von Schaufenstern.

alte Weihnachtskrippe mit der Darstellung der Geburt des Heilandes
Die Ausstellung in der Marburger Weihnachtszeit zeigt die Vielfalt in punkto Weihnachtskrippen. (Foto-Stefanie-Ingwersen, Stadt Marburg)

Ganz große Krippen, winzige Krippen, detailreiche Krippen, schlichte Krippen: Die alljährliche Ausstellung in der Marburger Weihnachtszeit zeigt, wie vielfältig die Weihnachtsgeschichte dargestellt werden kann. „Die liebevoll zusammengestellte Krippenausstellung zeigt auch wieder unterschiedliche kulturelle Brauchtümer aus allen Regionen der Welt“, sagte Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies zur Eröffnung in der Reitgasse 7.
An den Adventswochenenden gibt es zudem am Märchenwald Programm, wie etwa freitags um 18 Uhr das Kultur Mobil oder samstags verschiedene Themenspaziergänge. Das Programm wird laufend erweitert und findet sich unter marburg.de/weihnachtswald.

Weniger Arbeitslose

Im November waren 4.553 Personen arbeitslos im Landkreis, 952 oder 17,3 Prozent weniger als vor einem Jahr. Die Verringerung der Arbeitslosenzahlen war sowohl gegenüber Vorjahresmonat als auch gegenüber Oktober 2021 deutlich ausgefallen.
Erfreulich: Die Zahl der jüngeren arbeitslosen Menschen (15 bis 25 Jahre) ist im Vergleich zu Vormonat und Vorjahresmonat deutlich gesunken und lag unter dem Durchschnitt der letzten 5 Jahre. Die Arbeitslosenquote lag bei 3,4 Prozent im Landkreis Marburg-Biedenkopf. Hessenweit lag sie bei 4,6 Prozent.