15 teils üble Vergehen im Hinterland

In Biedenkopf, Breidenbach, Erdhausen, Friedensdorf, Gladenbach, Herzhausen, Mornshausen, Mornshausen, Polizeiberichte, Steffenberg, Wommelshausen by Redaktion

Eine kopflose Katze, eine gestohlene Schaufensterpuppe, eine gefährliche Blendung mit dem Laserpointer und etliche weitere dreiste, teils dubiose Fälle haben sich in dieser Woche im Hinterland ereignet. Folgendes meldet die Polizei:

Mit Klamotten

Zwischen 14 Uhr am Samstag und 13 Uhr am folgenden Mittwoch, 08. Dezember, brach ein Dieb in der Marktstraße das Ausstellungsfenster eines Geschäfts auf und stahl eine der darin ausgestellten Trägerpuppe mit schwarzem Kleid und blauer Jacke.

Schaufensterpuppe mit schwarz-blauem Ensemble
Die Bekleidung hat einen Gesamtwert von mehreren Hundert Euro. (Foto: privat)

Wo ist diese Kleidung seit spätestens Mittwoch, 8. Dezember aufgetaucht? Sachdienliche Hinweise zu diesem Einbruch bitte an die Polizei Gladenbach, Telefon 06462-916 81 30 oder die Kripo Marburg.

Unfallflucht in der Hintalstraße

Die Polizei Biedenkopf sucht nach einer Unfallflucht in der Breidenbacher Hintalstraße nach Zeugen und bittet um Hinweise. Zwischen 19 Uhr am Sonntag und 13 Uhr am Montag, 13. Dezember, prallte ein noch unbekanntes Auto gegen einen ordentlich vor dem Anwesen Hintalstraße 14 geparkten blauen VW Golf. Am Golf entstand vorne links ein Schaden von mehreren Hundert Euro.
Der Verursacher flüchtete vom Unfallort. Zurückgebliebene Plastikeilen sind ein Beleg für einen auch am verursachenden Fahrzeug entstandenen Schaden. Wo also steht seit spätestens Sonntagmittag ein Auto mit frischem Unfallschaden zumindest an Plastikteilen? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Die Polizei Biedenkopf bittet etwaige Unfallzeugen, sich unter 06461-929 50 zu melden.

Gerade noch…

Die Feuerwehr konnte so gerade noch verhindern, dass Altöl in die Kanalisation eindringt. Der Regen hatte das in einer Plastiktüte abgestellte Öl die Straße hinuntergespült und für eine längere Ölspur gesorgt. Eine Meldung über einen Unfall aufgrund der Ölspur hat die Polizei bislang nicht erhalten. Der Ermittler für Umweltdelikte bei der Polizei Biedenkopf hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise. Der Täter hat einen blauen Müllsack mit etwa fünf Litern Altöl einfach auf dem Gehweg vor dem ehemaligen Fabrikgelände in der Lahnstraße in Friedensdorf abgestellt.

Altöl (abgelöscht) auf einer Straße
Bildcollage aus dem abgestelltem blauen Müllsack mit Altöl und der abgestreuten Ölspur. (Fotos: Polizei)

Der Einsatz von Polizei und Feuerwehr wegen der festgestellten Ölspur war am Mittwoch, 8. Dezember, gegen 13.30 Uhr. Wer hat demnach vor diesem Zeitpunkt entsprechende Beobachtungen gemacht? Wer kann sachdienliche Hinweise geben? Infos an die Polizei Biedenkopf.

Ermittler rätseln

Derzeit rätseln die Ermittler, wie es in der Parkanlage Hintermühle in Wommelshausen zu dem Schaden an einem Holzzaun samt Betonpfosten kam. Der Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstand vor Donnerstag, dem 2. Dezember. Bislang ergaben sich keine Hinweise auf einen etwaigen Verursacher und es besteht demnach auch kein Tatverdacht. Wer hat vor dem 2. Dezember in der Parkanlage einen Vorfall beobachtet, bei dem es zu dem Schaden gekommen sein könnte? Sachdienliche Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an die Polizei Biedenkopf.

Es hat geprasselt

Bei einer Kollision mit dem geparkten grauen VW Multivan verlor das verursachende Fahrzeug das schwarze Gehäuse des rechten Außenspiegels. Nach den Ermittlungen gehört dieses Spiegelgehäuse zu einem Iveco Daily. Dieser Kastenwagen wird häufig als Lieferwagen eingesetzt. Wer hat einen solchen Lieferwagen am Montag,06. Dezember, gegen 10.45 Uhr in Gladenbach-Mornshausen, in der Hauptstraße gesehen?
Wer hat an dem Tag eine Lieferung mit einem solchen Auto erhalten und kann entsprechende Hinweise geben? Wo steht ein Iveco Daily mit fehlendem Kunststoffgehäuse am rechten Außenspiegel?
Das gesuchte Fahrzeug fuhr von Gladenbach kommend durch die Hauptstraße und steifte den ordnungsgemäß vor dem Anwesen Hauptstraße 49 geparkten grauen VW Bus. Auch an diesem Auto entstand ein Spiegelschaden. Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf.

Diebe in Erdhausen

Säge-, Schleif-, Schneid- und andere Werkmaschinen stahlen Einbrecher aus einem verschlossenen Raum eines Rohbaus in der Straße „Auf dem Würtenberg“ in Erdhausen. Der oder die Täter hatten es offenbar ausschließlich auf akkubetriebenen Arbeitsgeräte abgesehen. Der Wert der Beute ist vierstellig. Der Einbruch war zwischen 18 Uhr am Samstag und 17 Uhr am folgenden Dienstag, 7. Dezember.
Wer hat während dieser Zeit und außerhalb von normalen Arbeitszeiten Personen auf dem Bau oder Fahrzeuge auf der Baustelle gesehen? Wer hat das Verladen und den Transport der Baumaschinen bemerkt? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, unter 06421-40 60.

Satte 2,35 Promille

Die Polizei Biedenkopf überprüfte am Donnerstag, 9. Dezember, gegen 15.45 Uhr in der Hauptstraße in Breidenbach einen Lastwagenfahrer. Es stellte sich heraus, dass der 33 Jahre alte Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand.

Ein Alkotest und 2 Hände
Der Alkotest zeigte bereits am Nachmittag stolze 2,35 Promille an.

Sein Alkotest um 15.50 Uhr zeigte 2,35 Promille. Die Polizei stellte zunächst den Schlüssel des Lastwagens und den Führerschein des Mannes sicher und veranlasste eine Blutprobe.

Ohne „Lappen“

In der Steffenberger Schelde-Lahn-Straße stoppte die Polizei Biedenkopf in der Nacht zum Freitag, 10. Dezember, um 4.45 Uhr, einen Opel Omega. Der Fahrer stand zwar nicht unter dem Einfluss berauschender Mittel, aber er hatte keinen Führerschein. Da der Pkw ihm nicht gehörte, leitete die Polizei auch gegen den Eigentümer des Fahrzeugs ein Verfahren wegen des Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein.
„Wer ein führerscheinpflichtiges Fahrzeug jemandem überlässt, der sollte sicher sein, dass derjenige auch im Besitz des notwendigen Führerscheins ist. Ansonsten läuft man Gefahr, sich selbst strafbar zu machen!“

Graffiti in der Galgenbergstraße

In der Galgenbergstraße sprühte jemand einen beleidigenden Spruch und eine Zahlenkombination auf die Hauswand eines Einfamilienhauses. Die Sachbeschädigung durch dieses Graffiti wurde am Donnerstag, 9. Dezember, um 16 Uhr festgestellt. Wer hat vor dieser Zeit dort in Biedenkopf Beobachtungen gemacht, die mit der Tat zusammenhängen könnten? Wem ist jemand mit silbernen Farbanhaftungen an Kleidung oder Haut aufgefallen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf unter 929 50.

3.000 Euro Schaden

Von Donnerstag auf Freitag, 10. Dezember, zwischen 15 und 10.30 Uhr entstand an einem blauen Hyundai i40 Kombi durch das Verkratzen des Hecks ein Schaden in Höhe von mindestens 3.000 Euro. Der Kombi parkte auf einem Abstellplatz vor dem Anwesen Bahnhofstraße 52 in Gladenbach. Sachdienliche Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an die Polizei Biedenkopf oder Polizei Gladenbach, 06462-916 81 30.

Gescheitert!

Die Sicherheit der Terrassentür verhinderte einen Einbruch in ein Einfamilienhaus im Gladenbacher Auweg. Durch den Versuch, die Tür aufzuhebeln entstand zwar ein Sachschaden, aber der Täter schaffte es nicht einzudringen. Der Einbruchsversuch war zwischen 12 Uhr am Dienstag und 14.15 Uhr am Samstag, 12. Dezember. Wer hat in dieser Zeit im Auweg verdächtige Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg.

Katze in Breidenbach getötet

Am Freitag, 10 Dezember, um 11.40 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis vom Fund des kopflosen Kadavers einer Katze auf dem Parkplatz der Verwaltung einer Firma in der Breidenbacher Hauptstraße. Trotz der Nachsuche blieb der Kopf des Tieres verschwunden. Bislang konnte die Polizei den Besitzer der schwarz-weißen mutmaßlichen Hauskatze nicht ermitteln.

schwarz-weiße Katze auf Gras
Aufgrund der Gesamtumstände geht die Polizei derzeit von einer mutwilligen Tat aus und ermittelt daher auch wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. (Beispielfoto)


Die Ablage auf dem Parkplatz muss zwischen 16.30 Uhr am Donnerstag, 9. Dezember und Freitag, 10. Dezember, 8 Uhr, erfolgt sein. Wer hat in dieser Zeit Personen oder Fahrzeuge auf dem Parkplatz in der Hauptstraße 37 gesehen? Wer kann Hinweise zur Herkunft der Katze, zum Besitzer oder sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Polizei sucht Zeugen

Ein Pkw mit Anhänger bog unter Missachtung einer durchgezogenen Linie und trotz Gegenverkehr nach links auf einen Parkplatz ab und erzwang dadurch ein Bremsmanöver des Gegenverkehrs. Durch dieses plötzliche Bremsmanöver passierte dann ein Auffahrunfall. Der Fahrer des abgebogenen Gespanns entfernte sich vom Unfallort.
Die Polizei Biedenkopf sucht Zeugen dieses Unfalls, der sich am Freitag, 10. Dezember, gegen 15 Uhr auf der Bundesstraße 453 zwischen Mornshausen und Herzhausen ereignete. Der Pkw mit Anhänger, mehr ist leider zu dem Gespann derzeit nicht bekannt, fuhr dabei Richtung Herzhausen und bog links auf den Parkplatz ab. In die entgegengesetzte Richtung unterwegs waren eine 33 Jahre alte Frau in ihrem roten Renault Megane und ein 30 Jahre alter Mann in einem blauen Opel Insignia Kombi.
Wegen des Linksabbiegers bremste die 33-Jährige stark ab. Der 30-Jährige fuhr mit seinem Kombi ins Heck des Renaults. An den beiden nach der Kollision nicht mehr fahrbereiten Autos entstanden jeweils hohe Schäden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Die Fahrer blieben unverletzt. Wer kann Angaben machen?

Mit Laserpointer geblendet

Nach seinen eigenen Angaben konnte ein 23 Jahre alter Autofahrer in Breidenbach nach der starken Blendung durch einen grünen Laserstrahl einen Verkehrsunfall nur ganz knapp und mit Mühe verhindern. Als er anschließend dem mutmaßlichen Ursprung des Lichts folgte und auf den Parkplatz des Rewe-Marktes fuhr, flüchteten von dort sofort fünf oder sechs mutmaßlich Jugendliche in verschiedene Richtungen. Eine Beschreibung war dem Autofahrer nicht möglich. Der Vorfall passierte am Montag, 13. Dezember, um kurz vor 23 Uhr.
Der 23-Jährige fuhr über die Bundesstraße 253 von Breidenstein nach Breidenbach. Als er kurz vor dem Kreisverkehr vor Breidenbach war, erfolgte die starke Blendung mit dem grünen Laserlicht. „Ein solches Vorgehen übersteigt die Grenze des Erlaubten deutlich. Es ist extrem gefährlich und kann nicht nur unmittelbar zu Gesundheitsschäden an den Augen führen, sondern auch mittelbar durch Reaktionen mit Unfallfolgen“, warnt der Polizeisprecher.

Ausschnitt Polizeifahrzeug blau-silber
Die Polizei ermittelt in derartigen Fällen grundsätzlich wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und das ist keinesfalls ein sogenanntes Bagatelldelikt.

Wem ist an diesem Abend kurz vor Breidenbach ähnliches widerfahren? Wer kann etwas zur Herkunft des Laserlichts sagen? Wer hat die mutmaßlichen Jugendlichen auf dem Rewe-Parkplatz gesehen und kann Hinweise zu ihrer Identifizierung geben? Ob sie für das Licht verantwortlich sind, bedarf weiterer Ermittlungen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf unter 06461-929 50.

Rot auf Grau

Aufgrund der sichergestellten fremden roten Farbe auf dem grauen Mazda 3 sucht die Polizei Biedenkopf ein seit spätestens Sonntag, 12. Dezember (11 Uhr), frisch unfallbeschädigtes rotes Auto. Der beschädigte Mazda parkte zur Unfallzeit von Samstag auf Sonntag, zwischen 18 und 11 Uhr vor dem Anwesen Bachrundstraße 7 in Biedenkopf.
Nach den Spuren kam es wahrscheinlich bei einem Ein- oder Ausparkmanöver zu der Kollision. Wer hat das Unfallgeschehen beobachtet?