Was gibt’s Neues in der Region?

In Bad Laasphe, Niedereisenhausen, Steffenberg by Redaktion

Kein Weihnachtsmarkt!

Gemeinsam mit den mitwirkenden Vereinen hat die TKS (Tourismus, Kur- und Stadtentwicklung) entschieden, den Bad Laaspher Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr ausfallen zu lassen. Dass der Markt nicht in gewohnter Größe mit Ausstellern im Haus des Gastes sowie Hütten und Auftritten in der Königstraße hätte stattfinden können, stand außer Frage. Aber auch für kleinere Varianten fanden sich zu wenige Befürworter.
„Zur Entscheidung beigetragen hat zum einem die Personalnot in den teilnehmenden Vereinen aber auch eine große Planungsunsicherheit, da es nur drei Tage vor Markttermin eine neue Corona- Schutzverordnung geben wird, deren Inhalt momentan noch keiner absehen kann“, hieß es dazu.
In der Königstraße werden dennoch Tannenbäume aufgestellt und geschmückt. In der Altstadt gehören die Lichterketten an den Giebeln der Fachwerkhäuser zum weihnachtlichen Bild und tragen zu stimmungsvoller Atmosphäre bei.

Mittags wieder offen

Die Stadtverwaltung Bad Laasphe führt ab sofort ihren Dienstleistungs-Donnerstag wieder ein. Das bedeutet, dass das Bürgerbüro donnerstags in der Zeit von 7.30 bis 17.30 Uhr durchgehend geöffnet ist. So haben auch Bürgerinnen und Bürger, die in ihrer Mittagspause etwas im Bürgerbüro erledigen wollen, die Möglichkeit, donnerstags dort ohne Termin vorbeizukommen. Seit dem Beginn der Corona-Pandemie waren die Rathaustüren über Mittag von 12 bis 13.30 Uhr geschlossen.
Die Kontaktdaten der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für eine Terminvereinbarung finden sich auf der Homepage der Stadtverwaltung unter „Ansprechpartner“

Erfolgreicher Markt

Ob farbenfrohe Hüte oder Krawattenschleifen, Deko-Objekte aus Zangen und Hufnägeln, handgesiedete Seifen, magnetische Bretter, gefilzte Hausschuhe, Schmuck aus Papier oder Schöpferisches aus Holz… Der Kunsthandwerker-Markt in Marburg präsentierte am Wochenende eine große Bandbreite verschiedener Handwerkskunst. 

Mann erklärt Jungen sein Werkeln.
Wie er aus Zangen und Hufnägeln Figuren formt, erklärte Rolf Loose dem siebenjährigen Besucher Elias. (Foto: Simone Batz, Stadt Marburg)

Und etwa 3.000 Besucher erfreuten sich an dem Angebot der rund 90 Ausstellenden. Ein großes Thema beispielsweise „Upcycling“, die Wiederverwertung bestimmter Materialien für neue Produkte. So staunten Besucher nicht schlecht, als Rolf Loose live seine Metallkunst präsentierte: Mit dem Schweißbrenner formte er aus Zangen und Hufnägeln Figuren, die quasi zum Leben erwachten.

Vollsperrung geplant

Aufgrund eines Gasrohrbruches kommt es in Marburg in der Zeit von Montag, 15. November, bis Sonntag, 21. November, zu einer Vollsperrung der Straße „Am Grün“ ab der Einmündung zur Schulstraße. Die Umleitung des Durchgangsverkehrs erfolgt über die Schwanallee und die Universitätsstraße.

Morgen geschlossen

Am morgigen Freitag, 12. November, sind das Stadtbüro und das Standesamt wegen einer internen Veranstaltung geschlossen und auch nicht erreichbar.

Kartenverkauf gestartet

Eine abwechslungsreiche musikalische Reise durch die schönste Zeit des Jahres präsentieren in Kürze Yasmina Hunzinger (Gesang) und Timo Böcking (Piano) ihren Gästen im Haus der FCG Steffenberg.
Den Künstlern gelingt es mit ihren Liedern – altbewährte Klassiker und erfrischende Eigenkompositionen – das himmlische Wunder von Bethlehem mit all seinen Facetten und Geheimnissen musikalisch zu illustrieren. Ein Konzert zum Genießen, Zurücklehnen, Träumen und Entspannen.

Mann und Frau vor Lichterglanz-Hintergrund
Ab sofort sind Tickets zu haben für das Weihnachtskonzert mit Yasmina Hunzinger (Gesang) und Timo Böcking (Piano). (Foto: Veranstalter)


Der Eintritt kostet 15 Euro, und 50 Prozent des Erlöses sind für das Bauvorhaben der Freien Christengemeinde bestimmt. Der Vorverkauf für das Event „Bethlehem“ am 4. Dezember (18 sowie 20 Uhr) geht nun los. Tickets gibt es zwischen den jeweiligen Gottesdiensten oder per Tickethotline 015 75-71 22 059.

Neues aus Biedenkopf

Auf dieser Seite gibt es wieder die Informationen der Stadt Biedenkopf im Digitalen Amtsblatt. Sitzungen von Ortsbeiräten und mehr sind hier zu finden.