Was die Polizei aus dem Hinterland meldet

In Biedenkopf, Hartenrod, Landkreis, Polizeiberichte by RedaktionLeave a Comment

Wer kennt den Mann?

Die Kripo Marburg fahndet nach zwei Raubüberfällen auf Tankstellen in Marburg nach dem unbekannten Täter. Am Sonntag, 10. Oktober, gegen 21.10 Uhr, betrat der Mann die Tankstelle am Krummbogen in Marburg. Er bedrohte den Angestellten mit einem Messer und flüchtete zu Fuß mit dem geraubten Bargeld.
Es besteht der Verdacht, dass derselbe Täter am Samstag, 16. Oktober, gegen 1.40 Uhr, auch die Tankstelle in der Schwanallee in Marburg überfiel. Wie bei der ersten Tat bedrohte der Täter den Angestellten mit einem Messer und flüchtete zu Fuß mit dem Geld. In beiden Fällen erbeutete er mehrere hundert Euro.

Maskierter Mann im Tankstellenbereich
Wer kennt diesen Mann? Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Telefon 06421-40 60.


Der Täter sprach nach Zeugenangaben Deutsch. Nach Schätzungen ist er zwischen 20 und 30 Jahre alt und etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß. Er trug bei Tatausführung einen grauen Kapuzenpullover sowie dunkle Jeans, Handschuhe, eine schwarze Kopfbedeckung und eine schwarze Mund-Nasen-Bedeckung.

Zeugen gesucht

Die Polizei in Biedenkopf (06461-929 50) bittet um Zeugenhinweise zu folgendem Geschehen: Ein 65-jähriger Biedenköpfer ist gegen 19 Uhr am Donnerstag (28. 10.) mit seinem Leichtkraftrad im Kreisverkehr in der Schulstraße/ Mühlweg eingefahren und gestürzt. Zuvor war ein unbekannter Autofahrer vermutlich unvermittelt in den Kreisverkehr gefahren und leicht mit der Piaggio des 65-Jährigen kollidiert. Der Unbekannte setzte seine Fahrt in Richtung Hospitalstraße fort. Vermutlich fuhr er einen blauen Kleinwagen. Der Senior verletzte sich leicht am Bein. Wer kann also Angaben zum Unfallhergang oder zum flüchtigen Beteiligten machen?

E-Scooter-Fahrer unter Drogen

Die Polizei Biedenkopf kontrollierte am Samstag, 30. Oktober, gegen 20.40 Uhr einen E-Scooter-Fahrer, weil er mit seinem Mobil den Gehweg nutzte.

Mann auf eScooter - dahinter Passanten
Es stellte sich heraus, dass der 38 Jahre alte Fahrer des eScooters unter dem Einfluss von Drogen stand. (Symbolfoto: Manuel Alvarez)

Es stellte sich heraus, dass der 38 Jahre alte Fahrer des eScooters unter dem Einfluss von Drogen stand – konkret handelte es sich um THC und Amphetamine. Die Polizei beendete die Fahrt unverzüglich und veranlasste die Blutprobe. Das Ganze hat also ein Nachspiel.

Gelbe Farbspur

Die Polizei ermittelt nach einer Unfallflucht, die sich am Mittwoch, 27. Oktober, zwischen 15.10 und 15.40 Uhr, auf dem Rewe-Parkplatz in der Industriestraße in Dautphe ereignete. Bei dem Fahrmanöver auf dem Parkplatz entstand an einem ordnungsgemäß geparkten blauen VW Golf Komi hinten rechts ein Schaden von mindestens 800 Euro. Bislang meldete sich weder Zeugen noch der Unfallverursacher. Die Polizei fand an der Schadensstelle in einer Höhe von 50 Zentimetern eine gelbe Farbspur und bittet daher insbesondere um Hinweise zu einem gelben oder auch sonst hellen Fahrzeug mit vermutlich leichten, frischen Unfallspuren und eventuell blauer Fremdfarbe.

Streit am Marktplatz

Mehrere Personen gerieten am Sonntag (31.10.) in Biedenkopf aneinander. Zwischen 3 Uhr und 4 Uhr sollen die Männer zunächst vor einer Gaststätte in der Hainstraße in einen Streit geraten sein, bevor sich die Auseinandersetzung zum Markplatz verlagerte. Mindestens einer ging daraus mit leichten Verletzungen hervor.
Die genauen Umstände bedürfen weiterer Ermittlungen. Die Polizei erhofft sich von Zeugen weitere Hinweise auf das Geschehen. Insbesondere bittet die Polizei eine Zeugin, sich zu melden. Sie ist den Ermittlern bisher nicht bekannt, soll aber den Streit beobachtet haben.

Schaden in Hartenrod

Vermutlich beim Vorbeifahren touchierte ein unbekannter Fahrer am Sonntag (17.10.) einen geparkten grauen Astra in der Straße Oberer Weltersberg in Hartenrod. Die Beschädigungen vorne links in Höhe von 1.200 Euro entstanden zwischen 11 Uhr und 16 Uhr. Die Polizei in Biedenkopf bittet auch hier um Zeugenhinweise.

Parkrempler beim Einkauf

Auf dem Rewe-Parkplatz in der Straße „Am Seewasem“ in Biedenkopf kollidierte ein unbekannter Fahrer wahrscheinlich beim Ein- oder Ausparken mit einem geparkten schwarzen Citroen. Am C 3 entstand dadurch am Mittwoch (27.10.) gegen 19.30 Uhr ein Schaden von etwa 150 Euro. Die Polizei in Biedenkopf sucht Zeugen.

Berufswunsch: Polizist*in

Die Einstellungsberater für den Bereich Marburg-Biedenkopf informieren wieder über den Beruf, das Studium und das Einstellungsverfahren. Wer sich bei der Polizei Hessen beworben hat oder dies vorhat, sollte den Kontakt zu den Einstellungsberatern suchen.

Polizistin und kleines Kind auf einer Treppe
Wer den Wunsch hat, sich bei der Polizei Hessen zu bewerben, sollte den Kontakt zu den Einstellungsberatern suchen. (Foto: J. Hwang)

Dies ermöglicht die beste Vorbereitung auf den umfangreichen Einstellungstest. Für die „3G“-Infoveranstaltung am Donnerstag, 4. November, 15 bis 17 Uhr, bei der Polizeistation Marburg sind noch freie Plätze vorhanden. Interessierte melden sich daher per E-Mail an einstellungsberatung.ppmh @polizei.hessen.de.

Geflohen

Am Montag (1. November) zwischen 19 und 20.30 Uhr streifte in Biedenkopf ein unbekannter Autofahrer den am Straßenrad der Freiherr-vom-Stein-Straße abgestellten schwarzen 3er BMW. Durch die Kollision entstand am Außenspiegel des BMW ein Schaden in Höhe von 150 Euro. Hinweise bitte an die Unfallfluchtermittler der Polizei Biedenkopf, unter 06461-929 50.

Kommentar verfassen