Polizei meldet wieder viele Straftaten im Hinterland

In Bad Endbach, Breidenbach, Breidenstein, Dautphetal, Gladenbach, Holzhausen, Polizeiberichte, Wallau by Redaktion

Durch Unfall aufgeflogen:

Das war ja nun dumm gelaufen. Nach einem Verkehrsunfall nahm jetzt die Polizei drei Männer im Alter von 21, 29 und 34 Jahren vorläufig fest und stellte zwei Plastiktüten voll mit Tabakwaren sicher. Die Männer stehen unter dem Verdacht des gemeinschaftlichen Ladendiebstahls. Sie waren aufgefallen, weil sie vor dem Eintreffen der Polizei zu Unfallaufnahme die mutmaßliche Beute aus dem Auto schafften und versteckten.
Der Unfall ereignete sich am Donnerstag, 4. November, um 19.50 Uhr, auf der Engelbacher Straße. Der 34 Jahre alte Fahrer eines roten Ford versuchte, an einem vorausfahrenden grauen Seat vorbeizufahren, als dieser ein Abbiegemanöver eingeleitet hatte.
Aufgrund entsprechender Zeugenaussagen suchte die Polizei die vor der Unfallaufnahme aus dem Auto herausgeholten zwei Einkaufstaschen und fand sie zwischen zwei Häusern. Die Tüten waren voll mit Zigarettenschachteln. Einen Kaufbeleg konnten niemand vorweisen.

Marlboroschachteln in einem Regal
Die Tüten waren voll mit Zigarettenschachteln für die die Männer keinen Kaufbeleg hatten. (Foto: Hans Braxmeier)

Quasi zeitgleich erfuhr die Streife von einem versuchten Diebstahl von Tabakwaren in einem Lebensmittelmarkt in Biedenkopf. Eine aufmerksame Mitarbeiterin dort hatte das Öffnen der Aufbewahrungsboxen bemerkt, den handelnden Mann dann angesprochen und so von einer weiteren Tatausführung abgehalten. Dem Mann gelang dann allerdings die Flucht. Mit ihm verließen zwei weitere Männer fluchtartig das Geschäft.
Die Personenbeschreibung traf auf die drei Insassen des unfallbeteiligten Fords zu, was letztendlich zur Festnahme führte. Die Ermittlungen gegen die nicht in Deutschland wohnenden Männer dauern an.

Platte Reifen in Holzhausen

Aufgrund erster Erkenntnisse liegt es nahe, dass es in der Nacht zum Montag, 8. November, in der Martin-Luther-Straße (Dautphetal-Holzhausen) zur Sachbeschädigungen an zwei Fahrzeugen kam.
An einem grauen Opel Astra und an einem schwarzen Opel Zafira, beide Fahrzeuge parkten in unmittelbarer Nachbarschaft, waren jeweils zwei Reifen platt. Wer hat in dieser Nacht rund um den Tatort Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit den Sachbeschädigungen stehen könnten? Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf.

Poller am Markt

Zwischen 14 Uhr am Freitag und 7.30 Uhr am Montag fuhr ein noch unbekanntes Fahrzeug am Biedenkopfer Marktplatz gegen einen der Metallpoller und hob diesen dabei aus dem Fundament. Die Stadt schätzt den entstandenen Schaden auf mindestens 500 Euro.
Bislang ergaben sich keine Hinweise auf das verursachende Fahrzeug oder dessen Fahrer. Wer kann sachdienliche Hinweise z.B. zu einem frisch unfallbeschädigten Fahrzeug mit typischem Schadensbild nach dem Zusammenstoß mit einem Pfeiler, Schildermasten oder eben Poller geben?

Schild in Breidenstein

Zwischen Montag, 1. und Mittwoch, 3. November, fuhr jemand im Breidensteiner Hammerweg gegen das dortige „Zone 30-Verkehrsschild“. Der Verursacher kümmerte sich bislang nicht um die Regulierung des Schadens in Höhe von 250 Euro. Bislang ergaben sich auch keine Hinweise zum verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer.
Wer kann zu dieser Verkehrsunfallflucht sachdienliche Hinweise geben? Polizei Biedenkopf (06461-929 50).

Kaufland oder Edeka?

Der Schaden am schwarzen Opel Antara ist hinten links am Radlauf und beläuft sich auf mindestens 1.000 Euro. Entstanden ist dieser unfallbedingte Schaden am Mittwoch, 3. November, zwischen 13 und 15 Uhr. Allerdings steht der Tatort der Verkehrsunfallflucht nicht fest. Das Auto stand zur fraglichen Zeit auf den Parkplätzen von Kaufland in Biedenkopf und vom Edeka-Markt in Wallau.
Wer hat dort ein Fahrmanöver beobachtet, bei dem es zur Kollision mit dem schwarzen Opel Antara gekommen sein könnte? Wer kann Hinweise zum mutmaßlich verursachenden Fahrzeug geben? Polizei Biedenkopf, (06461-929 50).

Schaden in Bad Endbach

Der vermutlich durch mutwilliges Handeln beschädigte weiße Toyota Verso parkte am rechten Rand der Landstraße in Bad Endbach. Die Beifahrerseite zeigte zum Gehweg. Am Sonntag, 7. November, stellte der Besitzer, der sein Auto seit Anfang Juli nicht mehr benutzt hatte, den Schaden in Höhe von vermutlich mehr als 1.500 Euro fest. Die Beifahrertür war verkratzt, der rechte Kotflügel so eingedellt, dass es sogar am Spaltmaß zur A-Säule sichtbar war und es gab (06461-929 50).

In der Obergasse

Die Polizei Biedenkopf ermittelt nach einer Unfallflucht in der örtlichen Obergasse, die sich zwischen 21 Uhr am Samstag und 13.30 Uhr am Sonntag (7. November) ereignete. Betroffen ist ein roter Opel Insignia Kombi. Der Pkw parkte ordnungsgemäß am Fahrbahnrand. Der Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro ist am vorderen linken Kotflügel. Wie es zu der Kollision mit dem Opel kam, steht nicht fest. Möglich sind ein Touchieren beim Vorbeifahren oder auch eine Kollision bei einem Ein- oder Ausparkmanöver. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf.

Wohnhausbrand in Carlshütte

Am Montag, 8. November, gegen 7.30 Uhr bemerkte der einzige Bewohner eines Hauses an der Carlshütte Rauchgeruch. Der 57 Jahre alte Mann schaffte es trotz der bereits starken Rauchentwicklung, das Gebäude zu verlassen und den Notruf zu wählen. Er erlitt keine sichtbaren Verletzungen und verzichtete nach der Erstbehandlung im Rettungswagen auf eine weitere Untersuchung im Krankenhaus.
Bei dem nach dem Brand vorerst nicht mehr bewohnbaren Haus handelt es sich um ein massives zweigeschossiges Gebäude. Nach ersten Einschätzungen entstand ein erheblicher, wahrscheinlich sechsstelliger Schaden. Der 57-Jährige kam bei Bekannten unter. Nach den ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei gibt es keine Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandstiftung und auch keine Hinweise auf einen technischen Defekt als Brandursache. Inwieweit das Feuer auch einen Schaden an der unmittelbar angrenzenden Lagerhalle mit Fahrzeugen verursachte, steht derzeit noch nicht fest.

Fensterschaden an der Sporthalle

Am zurückliegenden Wochenende, zwischen 14.30 Uhr am Freitag und 6.30 Uhr am Montag, 8. November, entstand an einem Fenster der Umkleidekabine der Sporthalle an der Hinterlandschule (Hainstraße in Biedenkopf) ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Sachdienliche Hinweise zu der Sachbeschädigung bitte an die Polizei Biedenkopf (06461-929 50).

Einbruch in die Apotheke

Die Kripo Marburg sucht nach einem Einbruch in die Apotheke im Biedenkopfer Obermühlsweg nach Zeugen und bittet um Hinweise. Der Einbruch war zwischen 11.45 Uhr am Sonntag und 8.10 Uhr am Montag, 8. November. Der oder die Täter richteten durch das Aufbrechen von Türen und die Zerstörung der Telefonanlage einen hohen Sachschaden an.

Wer hat zur Tatzeit im Biedenkopfer Obermühlsweg verdächtige Beobachtungen gemacht? (Symbolfoto)


Sie erbeuteten einen dreistelligen Betrag in Münzgeld aus den Kassenschubladen. Wer hat in dieser Zeit im Obermühlsweg verdächtige Beobachtungen gemacht? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Telefon 06421-40 60.

Sakristei beschädigt

Nach ersten Informationen sollen Kinder oder Jugendliche mit Steinen die äußere Scheibe eines doppelt verglasten Fensters der Sakristei der katholischen Kirchengemeinde (Gladenbacher Burgstraße) beschädigt haben. Wer hat zur Tatzeit der Sachbeschädigung am Mittwoch, 3.November, gegen 13.30 Uhr in der Burgstraße oder rund um das Pfarrhaus entsprechende Beobachtungen gemacht und wer kann sachdienliche Hinweise geben? Polizei Gladenbach, Telefon 06462-916 81 30.