Schenkbarsches Hoftheater mit kulturellen Angeboten

In Biedenkopf, Kunst und Kultur by Redaktion

Das Schenkbarsche Hoftheater Biedenkopf lädt außerhalb der Aufführungen des neuen Theaterstücks „Klamauk, Klamauk!“ im Rahmen der Herbstabende ein. Ort ist das Schloss Biedenkopf und zwar vom 5. bis 7. November, jeweils um 19 Uhr bis zum Jahresende.

Etwas abgewandelt

Da coronabedingt im letzten Jahr fast alle Veranstaltungen der Sackpfeifenlyrik-Spaziergäge ausfallen mussten, wird die Veranstaltungsreihe am 14. November in etwas abgewandelter Form, auf die Totengedenktage des Novembers Bezug nehmend, wieder aufgenommen. Ab 15 Uhr wird zu einem Spaziergang auf der Sackpfeife eingeladen, zu dem aus dem Buch „Werde ich ein Schmetterling sein? Maja und der Tod“ gelesen wird. Der Text beschäftigte sich mit den verschiedenen Antworten der großen Religionen und Weltanschauungen auf die Frage, was der Tod ist und ob etwas danach kommt.

Durch die Stadt

Als Kontrapunkt dazu versteht sich eine Wiederaufnahme des adventlichen Wandeltheaters in der Oberstadt Biedenkopf. Da auch das im letzten Jahr ausfallen musste, finden in diesem Jahr zwei Veranstaltungen statt. Am 5. Dezember um 19.30 Uhr startet das erste Wandeltheater, in diesem Jahr mit dem berühmten Gedicht von August Kopisch über die Heinzelmännchen von Köln, mit gezeichneten Szenen. Die Teilnehmer können ab 19.30 Uhr ausgehend vom Ziegenberg am Marktplatz, an mehreren Orten in der Oberstadt Biedenkopfs die Ereignisse mitverfolgen.

Spaziergänger und einer, der vorliest
Die Sackpfeifenlyrik-Spaziergäge werden – leicht abgewandelt – wieder fortgesetzt. (Foto: Erla Blöcher)


Am 19. Dezember folgt dann (ebenfalls bei Kerzenlicht) ab 19.30 vom Ziegenberg aus die adventliche Lesung der Geschichte des kleinen Königs Bogomil, des vierten Königs, der zum neugeborenen Kind in der Krippe gerufen wurde, aber zu spät und trotzdem rechtzeitig kam.

Zeitnah anmelden

Alle Teilnehmer sind aufgerufen, sich auch bei diesen Freiluftveranstaltungen an die Abstands- und Maskenregeln zu halten, die dann jeweils gelten werden. Eine Anmeldung mit Adresse ist in diesem Jahr noch für jede Veranstaltung notwändig, entweder telefonisch unter 06461-891 80 oder unter mail @kaiser-kalligraphie.de. Impf- oder Testbescheinigungen sollten vorsorglich mitgebracht werden.