Herbstlicher Samstagsmarkt: Testphase verlängert

In Bad Laasphe, Basare und Märkte by Redaktion

Auch bei den Händlern des Wochenmarkts in Bad Laasphe ist inzwischen der Herbst eingezogen. Ob Mützen, Schals und Handschuhe, Erikapflanzen und Astern, frische Kürbisse oder warme Bekleidung für kalte Tage: Wer sich noch herbstlich eindecken möchte, kann hier fündig werden.

herbstliche Strickwaren am Ständer
Das Angebot wird herbstlich. Jeweils von 8 bis 12 Uhr können Interessierte auf dem Wilhelmsplatz stöbern. (Foto: Stadt Bad Laasphe)

Seit vielen Jahren schon findet der Markt immer mittwochs von 8 bis 12 Uhr auf dem Wilhelmsplatz statt und erfreut sich bei Besuchern aus der Lahnstadt und der Umgebung großer Beliebtheit. Das breite Sortiment, das immer wieder saisonal angepasst wird, lässt kaum Wünsche offen.

Auch Feinkost

Neben einer großen Auswahl an praktischen, nützlichen, modischen und ausgefallenen Produkten zu fairen Preisen punktet der Bad Laaspher Wochenmarkt mit einer bunten Genussvielfalt, die von frischen Back-, Wurst-, Fleisch-, Käse- und Fischwaren über selbstgemachte Gewürze und Tees, Marmeladen und Honig bis hin zu Obst, Gemüse, Brathähnchen und Feinkost reicht.

Leute schlendern über den Markt
Frische Eier und Nudeln, Kartoffeln, Obst, Gemüse, aber auch Schmuck, Accessoires, Bekleidungsartikel und vieles mehr soll’s beim Samstagsmarkt geben. (Symbolfoto: Martin Winkler)

Am 30. Oktober findet wieder ein Samstagsmarkt auf dem Wilhelmsplatz statt, bei dem ein Teil der Mittwochshändlerinnen und -händler ebenfalls anwesend sein wird. Sie werden von weiteren Anbietern unterstützt. So haben auch Berufstätige die Möglichkeit, in den Genuss der Waren zu kommen. Der Samstagsmarkt hat ebenfalls von 8 bis 12 Uhr geöffnet.

Aktion verlängert

Der Samstagsmarkt als Ergänzung zum wöchentlichen Mittwochsmarkt findet seit Juli auf Probe statt – im vierwöchigen Rhythmus, immer am letzten Samstag im Monat. Ursprünglich sollte die Testphase im Oktober enden. Doch die Verantwortlichen und Beteiligten haben sich entschieden, sie um einen Monat zu verlängern.
Somit können sich alle Interessierten bereits jetzt auch den 27. November als Termin vormerken. Im kommenden Jahr soll entschieden werden, ob man den zusätzlichen Markttag in den Sommermonaten fortführt.