Evangelische Jugend: Action in „Sherwood Forest“

In Mornshausen by RedaktionLeave a Comment

Das Gute siegt! Die Gesetzlosen um Robin Hood und Bruder Tuck haben beim Erlebnistag im Rahmen der „ejuBIG-SUMMERtime“ den Sieg über die Truppen des Sheriffs von Nottingham davongetragen. Am und um den Sportplatz in Dautphetal-Mornshausen fand jetzt das vorläufig letzte der Sommerferien-Angebote der Evangelischen Jugend im Dekanat Biedenkopf-Gladenbach (ejuBiG) statt.

Gute Truppe

Die knapp 20 Jugendlichen hatten auf der Flucht vor dem erbarmungs- und herzlosen Prinz John im Wald hinter dem Sportplatz das Basislager der Getreuen von Robin Hood (Gemeindepädagoge Robin Feldhaus) und Bruder Tuck (Dekanats-Jugendpfarrer Stefan Föste) errichtet, die von den ejuBiG-Ehrenamtlichen Lisa Kang, Lea Strobel und Jan Griesing unterstützt wurden. Das Lager umfasste schließlich auch eine 200 Meter langen Seilbahn für den Materialtransport, einem Wachturm und einem Fahnenmast.

Gruppenfoto mit Jugendlichen
Die Gruppe der „Gesetzlosen“ aus dem Sherwood Forest bei Mornshausen mit Robin Hood und Bruder Tuck hatten mächtig Spaß. (Foto: Klaus Kordesch, eöa)

Wie man mit einem Bogen Pfeile ins Ziel schießt, im Alltag hilfreiche Knoten knüpft und mittelalterliche Schriften in „Geheimsprache“ entziffert, konnten sich die Teilnehmenden in Workshops aneignen.

Viele Aktionen

Außer diesem aufregenden Tag im Sherwood Forrest hatten die Macher auch eine Fahrradtour nach Marburg, einen Ausflug in den Kletterwald nach Gießen und einen „Jugger“-Tag in Runzhausen angeboten. Außerdem fanden zwei gelungene 14-Tages-Freizeiten nach Italien und Schweden statt. 

Kommentar verfassen