Die neuen Polizeimeldungen aus dem Hinterland

In Biedenkopf, Breidenbach, Dautphe, Polizeiberichte, Steinperf, Weidenhausen, Wolfgruben by Redaktion

Vermisster gerettet:

Die Besatzung eines Polizeihubschraubers holte einen vermissten Hinterländer aus seinem Auto und führte anschließend erfolgreiche Maßnahmen zur Wiederbelebung durch. Mittlerweile befindet sich der Mann im Krankenhaus.
Nachdem Angehörige den Vermissten am Sonntag, 1. August, um 12.50 Uhr meldeten, begannen umfangreiche Ermittlungs- und Suchmaßnahmen. An der Suche im Hinterland beteiligte sich auch der Polizeihubschrauber. Gegen 13.50 Uhr sichtete die Besatzung am Waldrand bei Wallenfels den Pkw des Gesuchten.

Polizeihubschrauber am Himmel
Während der Pilot seinen Co-Piloten und den Operator für Erste-Hilfe-Maßnahmen absetzte, verständigte er den Rettungsdienst und lotste diesen zum Fundort.(Symbolfoto)

Die Hubschrauberbesatzung schlug derweil die Scheibe des Autos ein, holte den augenscheinlich bereits leblosen Mann heraus und begann sofort mit der letztlich erfolgreichen Reanimation. Notarzt und Rettungsdienst übernahmen die weitere Behandlung.

Einbruch in Wolfgruben

Durch die aufgebrochene Tür drangen Einbrecher in einen Rum eines Bürogebäudes in der Wolfgrubener Jungstraße ein. Der oder die Täter stahlen Bargeld in vierstelliger Höhe. Der Einbruch war zwischen 16.30 Uhr am Mittwoch und 5 Uhr am Donnerstag, 29. Juli.
Wer hat in dieser Zeit in der Jungstraße verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat ortsfremde Personen oder auch Fahrzeuge gesehen? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg.

Einbruch in Biedenkopf

In der Nacht zum Samstag, 1. August, erfolgte ein Einbruchsversuch in den Lidl-Markt in der Biedenkopfer Hospitalstraße. Die Kripo Marburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um sachdienliche Hinweise. Der oder die Täter versuchten zwischen 21.30 und 5.40 Uhr eine Notausgangstür und die elektronische Glasschiebetür aufzuhebeln und schlugen dann noch die Verglasung ein. Ein Eindringen ins Geschäft gab es dann aber aus unbekannten Gründen nicht.
Möglicherweise vor dem versuchten Einbruch ins Geschäft kam es zu einer Beschädigung des Bedienfelds der beim Markt stehenden DHL-Packstation. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte auch hier an die Kripo Marburg.

Unfallflucht in Biedenkopf

Der Unfall auf dem Parkplatz Mittelweg-Mühlstraße passierte wahrscheinlich bei einem Ein- oder Ausparkmanöver. Die Kollision verursachte an einem geparkten grauen VW Sharan mit LDK-Kennzeichen einen Schaden von 1.600 Euro. Die Stoßsange wurde vorne rechts abgerissen und weist wie auch der Kotflügel Schäden in einer Höhe zwischen 30 und 72 Zentimetern auf.
Wer war zur Unfallzeit am Mittwoch, 28. Juli, zwischen 18.00 und 18.30 Uhr, an dem Unfallort und kann Angaben zum möglicherweise verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrer machen? Hinweise an die Polizei Biedenkopf, 06461-929 50.

Mauer gerammt

Ein noch unbekanntes Fahrzeug kam in der Karlstraße in Gladenbach-Weidenhausen an der Ecke zur Thomas-Mann-Straße nach rechts von der Straße ab und prallte gegen die Mauer. Ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern, fuhr der Verursacher weiter. Sachdienliche Hinweise zu dieser Unfallflucht bitte an die Polizei Biedenkopf, Telefon 06461-929 50.

In Dautphe

Auf dem Lidl-Parkplatz in Dautphe kollidierte nach den Spuren und Angaben der anderen Unfallbeteiligten ein weißes Firmenauto beim Ausparken mit einem schwarzen Peugeot. An dem Peugeot entstand hinten links ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Der Verursacher fuhr davon, ohne die Polizei zu benachrichtigen oder sich sonst um die Schadensregulierung zu bemühen.
Weitere Hinweise zum verursachenden Auto liegen nicht vor. Wer war zur Unfallzeit am Donnerstag, 29. Juli, zwischen 20 und 20.15 Uhr auf dem Parkplatz und hat ein Fahrmanöver beobachtet, das zu dem Unfall geführt haben könnte? Wo steht seit Donnerstag ein weißes Firmenfahrzeug mit frischem Unfallschaden, möglicherweise mit schwarzer Fremdfarbe? Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf.

Kontrollen im Hinterland

Die Polizei Biedenkopf führte am Freitag, 30. Juli, von 9 bis 17 Uhr Sonderkontrollen in der Schulstraße in Biedenkopf, der Lahnstraße in Dautphetal und im Kaufpark in Steffenberg durch. Von den überprüften 51 Fahrzeugen beanstandeten die Beamten 17 Fahrer und in zwei Fällen davon auch jeweils den Fahrzeughalter.
Strafanzeigen legte die Polizei gegen fünf Fahrer und zwei Fahrzeughalter vor. Dabei ging es um das Fahren eines Kleinkraftrades ohne einen Führerschein dafür zu haben, um eine Urkundenfälschung – hier hatte ein Autofahrer sein neu erworbenes Auto einfach mal mit dem Kennzeichen seines alten Autos versehen, um einen Verstoß gegen das Kfz-Steuergesetz sowie um das Fahren eines E-Scooters, ohne dass ein Versicherungsschutz bestand und um eine Autofahrt ohne den gültigen Führerschein zu besitzen. Die letzten beiden Fälle waren auch die, bei denen die Polizei Anzeigen gegen die jeweiligen Besitzer der Fahrzeuge erstattete.

KTM gestohlen

Polizei und Besitzer suchen seit Donnerstag, 29. Juli, 5 Uhr, eine typisch orangefarbene KTM mit dem Kennzeichen MR-P 94. Das Krad mit 640 ccm steht trotz der Motorcross-Optik auf Straßenbereifung. Der Besitzer hatte die Maschine im Wert von etwa 4.000 Euro am Mittwochabend um 21 unter dem Carport eines Anwesens in der Hofstraße in Steinperf abgestellt und mit dem Lenkerschloss gesichert.
Derzeit steht nicht fest, ob der Dieb oder die Diebe die Maschine weggeschoben, weggefahren oder verladen haben. Wer hat in der Tatnacht entsprechende Beobachtungen gemacht? Wem sind in Steinperf fremde Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

Breidenbach: Kelleraufbrüche

Der Zeitraum der Kellereinbrüche in dem Mehrfamilienhaus in der Hangstraße erstreckt sich über eine Woche von Sonntag, 25 Juli bis Sonntag 01 August. Der oder die Täter brachen mehrere Keller auf und stahlen was sie fanden. Die Beute umfasst u.a. ein Autoradio, Handwerkszeug, Schuhe, Bettdecke, Reisetasche und Teile eines Bestecksets. Sachdienliche Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461 9295 0.

Unfall durch Hund

Nach dem Zusammenstoß mit einem freilaufenden Hund stürzte eine 67 Jahre alte Radfahrerin in Bad Endbach und verletzte sich. Bei dem Hund handelt es sich um ein schwarz-weißes Tier, eventuell ein Jagdhund. Der Unfall ereignete sich am Sonntag, 18. Juli, gegen 19 Uhr auf dem geteerten Verbindungsweg entlang der Salzböde zwischen Weidenhausen und Bad Endbach. Die Polizei Biedenkopf bittet um Hinweise.
Die 67-Jährige fuhr mit einem roten Damen-E-Bike von Weidenhausen nach Bad Endbach. Der herrenlose und freilaufende Hund kam aus ihrer Sicht etwa 500 Meter vor der Landstraße 3050 plötzlich von rechts aus dem Wald und überquerte den Weg. Sie konnte nicht mehr abbremsen oder ausweichen und einen Zusammenstoß mit dem Hund nicht verhindern. Während die Radfahrerin stürzte, lief der Hund davon.

Zeugen gesucht

Der von einer Unfallflucht betroffene rote Dacia Sandero mit dem BID-Kennzeichen stand auf dem Behinderten-Stellplatz auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes in Biedenkopf. Nach den Spuren kam es wahrscheinlich bei einem Ein- oder Ausparkmanöver zur Kollision, durch die an dem Dacia auf der Fahrerseite an der hinteren Tür ein Schaden in Höhe von mindestens 1.000 Euro entstand. Hinweise zum verursachenden Auto ergaben sich nicht.
Wer hat am Freitag, 30. Juli, zwischen 13.40 und 14 Uhr ein Fahrmanöver beobachtet, bei dem es zum Unfall mit dem roten Sandero gekommen sein könnte?