Polizeimeldungen: Schüsse in Obereisenhausen?

In Allendorf, Biedenkopf, Dautphe, Lixfeld, Obereisenhausen, Polizeiberichte, Wallau, Wommelshausen by Redaktion

Kugeln schlugen ein:

Der Sachschaden beträgt mindestens 800 Euro: Zwei unterschiedlich große Stahlkugeln schlugen jetzt in einem alten Scheunentor in Obereisenhausen ein. Und mindestens eine prallte ab und beschädigte dadurch die Frontscheibe eines auf dem Hof geparkten Pkw – ein roter Golf III. Die Polizei sucht Zeugen eines Vorfalls, der sich am Mittwoch, 7. Juli, gegen 23.50 Uhr in der Eisenhäuser Straße ereignete.
Da Anwesende lediglich den Einschlag am Scheunentor, nicht aber irgendwelche Schussgeräusche wahrnahmen, dürften die sichergestellten unterschiedlich großen Kugeln vermutlich mit einer Zwille abgeschossen worden sein.
Bei der Spurensuche bemerkte die Polizei beim Gedenkstein Ecke Brunnenstraße frische Schuh- und rundliche Eindruckspuren im Gras. Möglicherweise kniete dort der Schütze und zielte bewusst auf das Scheunentor. Ein etwaiger Sachschaden an dem schon älteren Scheunentor ließ sich in der Nacht nicht mehr feststellen.

Schleuder auf bemoostem Stein
Da Zeugen keine Schussgeräusche wahrnahmen, dürften die sichergestellten Kugeln vermutlich mit einer Zwille abgeschossen worden sein.

Aufgrund der ersten Ermittlungen zielte der Schütze bewusst auf das Tor, sodass keine unmittelbare Gefahr für Personen bestand. Demzufolge gab es auch keinen Personenschaden. Sachdienliche Hinweise die mit dem geschilderten Vorfall zusammenhängen könnten, bitte an die Polizei Biedenkopf, Telefon 06461-929 50.

Einbrecher in Wallau?

Durchtrennte Kabel der Überwachungskameras, festgestellte Manipulationen an einer Außensteckdose sowie gelockerte und teils bereits entfernte Schrauben an zwei Fenstergittern deuten entweder auf einen vorbereiteten oder aber auf einen abgebrochenen Versuch des Einbruchs in das Vereinsheim des FV Wallau hin.
Die Kripo Marburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise. Wer hat zur mutmaßlichen Tatzeit vom späten Nachmittag von Mittwoch bis zum Vormittag am Donnerstag, 8. Juli, auf oder in unmittelbarer Nähe des Sportplatzes Beobachtungen gemacht, die mit der Tat zusammenhängen könnten? Kripo Marburg: 06421-40 60.

Schwerverletzte in Biedenkopf

Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Fahrradfahrer und einem Fußgänger erlitten beide Beteiligten schwere Verletzungen. Zur Klärung des Unfallhergangs ordnete die Staatsanwaltschaft die Hinzuziehung eines Sachverständigen an. Der Unfall passierte am Samstag, 10. Juli, gegen 14.30 Uhr, auf der Straße „Am Altenberg“ zwischen dem Treppenaufgang zum Altenheim und dem gegenüberliegenden Parkplatz in Biedenkopf. Nach ersten Erkenntnissen war ein 44 Jahre alter Mann aus der Gemeinde Breidenbach mit seinem Rennrad auf der kurvenreichen Gefällestrecke unterwegs Richtung Innenstadt.
Der Fußgänger, ein 43 Jahre alter Mann aus Dautphetal, hatte sein Auto auf dem Parkplatz abgestellte und von dort den Radweg betreten. Bei der Kollision stürzten sowohl der Fußgänger als auch der Radfahrer. Der an der Schulter verletze Radler holte anschließend im Altersheim Hilfe. Der Fußgänger erlitt durch den Zusammenstoß oder das anschließende Sturzgeschehen schwerste Kopf- und dem ersten Anschein nach auch Wirbelverletzungen. Beide Männer kamen nach notärztlicher Erstversorgung ins Krankenhaus.

Auto in Lixfeld entsorgt

Die Polizei Biedenkopf ermittelt seit Samstag, 10. Juli, gegen einen 21 Jahre jungen Mann aus dem Lahn-Dill-Kreis. Er steht unter dem Verdacht des unerlaubten Umgangs mit Abfällen, einer Straftat nach § 326 Strafgesetzbuch, nachdem er einen silbernen VW Golf IV offenbar zum Ausschlachten in der Verlängerung der Britzenbachstraße im Feld abgestellt oder entsorgt hat. Wer hat das Abstellen des Fahrzeugs beobachtet? Wer kann sachdienliche Hinwiese geben?

Tretroller mitgenommen

Am Samstag, 10. Juli, fuhr ein Schrottsammler durch Dautphetal-Allendorf. Gegen 9.30 Uhr verlud er in der Hambachstraße einen Tretroller für Kinder, der eigentlich nicht zur Entsorgung freigegeben und bereitgestellt war. Da es bislang keine Hinweise auf den Schrottsammler, weder auf die Person noch auf das benutzte Fahrzeug gibt, hofft die Polizei auf entsprechende Hinweise.

3.000 Euro Beute

Zwischen Samstag, 26. Juni und Dienstag, 13. Juli drangen Einbrecher durch die Terrassentür in ein Einfamilienhaus in der Wommelshäuser Weinbergstraße ein.
Den Spuren nach betraten und durchsuchten der oder die Täter sämtliche Räume des Hauses. Sie stahlen Bargeld, Schmuck, Laptop und auch eine Bronzefigur. Der Wert der Beute liegt insgesamt bei schätzungsweise 3.000 Euro. Wer hat in dieser Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann sachdienliche Hinweise geben?

Hebelspuren in Biedenkopf

Am Montag, 12. Juli, gegen 22 Uhr, bemerkte der Mieter einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Straße „Im Frauental“ Hebelspuren an seiner Wohnungseingangstür. Die Spuren deuten auf einen versuchten Einbruch hin. Die Tatzeit konnte der Biedenkopfer Mieter nicht einschränken. Wem sind fremde Personen im eigenen Wohnhaus aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf oder die Kripo Marburg.