Jetzt auch in Marburg: Impfung ohne Termin

In Gesundheit, Landkreis, Nachbarkreis by Redaktion

Die vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegebene Inzidenz für den Landkreis Marburg-Biedenkopf liegt bei 8,9. Das Impfzentrum des Landkreises bietet Interessierten ab 16 Jahren täglich in der Zeit von 7 bis 22 Uhr eine Erstimpfungen ohne Terminvergabe an. Ab dem 2. August werden die Erstimpfungen ohne Termin in der Zeit von 9 bis 17 Uhr angeboten. 

Reisepass und Impfpass
Interessierte am Impfangebot müssen die Krankenkassenkarte, den Personalausweis sowie ihr Impfbuch mitbringen. (Foto: Markus Winkler)

Die Impfung erfolgt nach den Vorgaben der Ständigen Impfkommission (STIKO) und es stehen hierfür, je nach Verfügbarkeit, die Impfstoffe von Johnson & Johnson, Biontech sowie Moderna zur Verfügung.

„Am Ball bleiben“

Ziel dieses offenen Impfangebots ist es, die Impfmotivation und die Impfbereitschaft in der Bevölkerung zu steigern. Derzeit stellen die Verantwortlichen des Impfzentrums hier einen deutlichen Rückgang fest. „Wir müssen beim Impfen jetzt am Ball bleiben.
Am Dienstag waren nur 222 Menschen im Impfzentrum und davon nur 88 für eine Erstimpfung. Da ist also noch Luft nach oben“, sagte Landrätin Kirsten Fründt. Sie appelliert an die Menschen, jetzt nicht impfmüde zu werden und die bisher errungenen Erfolge im Kampf gegen die Pandemie nicht leichtfertig zu verspielen. 

In Siegen-Wittgenstein

Derzeit muss eine Person aus Siegen-Wittgenstein stationär in einem Krankenhaus behandelt werden. Aktuell positiv getestet sind hier 61 Personen. Die aktuelle 7-Tages-Inzidenz für den Kreis Siegen-Wittgenstein liegt laut RKI bei 10,1. Hier wurden laut KVWL mindestens 175.000 (63,52 %) Erst- und 127.551 (46,3 %) Zweitimpfungen verabreicht. Insgesamt sind mindestens 144.650 (52,51 %) Personen vollständig geimpft.

7,1 im Lahn-Dill-Kreis

Im Lahn-Dill-Kreis liegt die Inzidenz bei derzeit 7,1. Auch hier gibt es Impfangebote ohne Termin. Auf dieser Seite finden Interessierte weitere Informationen zum Thema.