Umarmung, Küsse und mehr: die Polizeimeldungen

In Landkreis, Polizeiberichte by Redaktion

Umarmung und Küsse:

Die Kripo Marburg bittet dringend um Hinweise zu einem Mann, der deine junge Frau plötzlich umarmte und küsste, bevor er dann verschwand. Die betroffene 20 Jahre junge Frau beschrieb den Mann. Es handelte sich demnach um einen gebrochenes Deutsch sprechenden dunkelhäutigen, etwa 1,75 Meter großen Mann mit normaler, etwas muskulöser Statur. Der hatte schwarze, kurze, lockige Haare, dicke Lippen und einen dunklen 3-Tage-Bart. Er trug eine dunkle Base-Cap, eine helle, zerrissene Jeans, ein schwarzes T-Shirt und weiße Turnschuhe – wohl ohne Schnürsenkel. Außerdem fiel er durch eine Halskette auf.

Frau macht abwehrende Handbewegung
Der dunkelhäugite Mann nötigte der Frau Umarmungen und Küsse ab. (Symbolfoto: Nino Caré)

Der Vorfall war am Sonntag, 20. Juni, gegen 5.15 Uhr an der Mühltreppe in Marburg.
Wer kann aufgrund der Beschreibung sachdienliche Hinweise geben, die zur Identifizierung beitragen könnten? Kripo Marburg: 06421-40 60.

Frau belästigt

Und auch am Dienstagabend, 22. Juni, belästigte ein Mann an einer Bushaltestelle eine 21 Jahre junge Frau. Er berührte sie mehrfach unsittlich. Letztlich ging die Frau weg und informierte die Polizei. Die Fahndung nach dem Mann verlief erfolglos. Das Ganze ereignete sich am Neustädter Bahnhof.
Der Gesuchte hatte einen Stoppelbart, ist etwa 1,65 Meter groß, zwischen 20 und 25 Jahre alt, und war nach Aussage der Frau möglicherweise rumänischer Herkunft.

Fahrrad und Paket

Beim Einbruch in ein Mehrparteienhaus in der Straße Hirschberg in Marburg erbeutete der Täter ein gelbes Mountainbike und ein „Zalandopaket“ mit unbekanntem Inhalt und von nicht bekanntem Wert. Beide Teile standen im Hausflur des Hauses. Der Täter verschaffte sich Einlass durch gewaltsames Aufdrücken der zweiteiligen Eingangstür. Die Tatzeit war am Sonntag, 20. Juni, zwischen 3 und 17 Uhr. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg.

In der Küche

Die Polizei bittet um Hinweise, die zur Identifizierung eines Mannes beitragen könnten. Der Mann stand am Freitag, 18. Juni, zwischen 10.30 und 11 Uhr plötzlich in der Küche eines Anwesens in der Neustädter Nellenburgstraße. Er verließ nach entsprechender Ansprache der Bewohnerin sofort das Haus. Der Mann war Ende 40 Anfang 50 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß. Er hatte kurze Haare, eine untersetzte Statur mit Bauchansatz und ein kräftiges Gesicht. Die Zeugin beschrieb ihn weiter als Mann mit möglicherweise rumänischer Herkunft. Er trug am Freitag ein weißes T-Shirt.
Der Mann hatte zuvor zwei Mal geklingelt. Als niemand öffnete, ging er offenbar um das Haus herum und nutzte eine angelehnte Terrassentür. Er hatte offenbar aufgrund der unterbliebenen Türöffnung nicht mit der Anwesenheit von Bewohnern gerechnet. Nach ersten Erkenntnissen gab es mehrere gleichartige Vorfälle in der Nachbarschaft.

Wachsamer Zeuge

Als ein Anwohner in der Nacht zum Dienstag, 22. Juni, um 2.45 Uhr, auf dem Beifahrersitz des Autos seines Nachbarn jemanden sitzen sieht, kommt ihm das ungewöhnlich vor. Er geht zum Auto und just in dem Augenblick, als er gegen die Scheibe klopft, fliegt die Tür auf und ein Mann flüchtet vom Parkplatz des Anwesens in Marburg. Der Mann war etwa 25 Jahre alt, schlank und zwischen 1,80 und 1,85 Meter groß. Er trug eine grau gestreifte Stoffmütze, eine dunkle Jacke und eine Jogginghose.
Die Fahndung nach ihm blieb erfolglos. Derzeit steht nicht fest, wie sich der Mann Zutritt zu dem schwarzen Audi Q 3 verschaffte. Aus dem Auto fehlt nach erster Durchsicht nichts. Wer kann aufgrund der Beschreibung Hinweise geben, die zur Identifizierung beitragen könnten?