„Jede Stimme ist wichtig!“

In Region, Veranstaltungen by RedaktionLeave a Comment

46 000 Protestanten im Dekanat Biedenkopf-Gladenbach wählen am Sonntag (13. Juni) ihre Kirchenvorstände. In fast allen der 47 Kirchengemeinden des Dekanats wie in der ganzen Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) werden neue Kirchenvorstände gewählt. Wahlberechtigt sind alle evangelischen Christen ab 14 Jahren.

Drei Videos

In drei kurzen Videos haben Andreas Friedrich und Christina Ronzheimer im Vorfeld der Wahl viele gute Gründe fürs Mitmachen bei der Wahl genannt, für die in den Gemeinden des Dekanats mehr als 400 Menschen kandidieren: „Unterstützen Sie bitte das ehrenamtliche Engagement und gehen Sie wählen!“, bitten sie. Die Wahlunterlagen haben die Stimmberechtigten in den vergangenen Wochen bereits bekommen; nur in den Gemeinden Wilsbach, Obereisenhausen und Breidenstein wird am Sonntag nicht gewählt. Die beiden letzteren streben den Nachwahltermin am 5. September an.

Menschen wählen und werfen ihre Stimmzettel in Boxen
In den Gemeinden des Evangelischen Dekanats werden am Sonntag neue Kirchenvorstände gewählt. Vielerorts ist die Wahl auch online oder per Briefwahl möglich.

„Gerade nach dem langen Lockdown ist in den Gemeinden vieles wieder neu aufzustellen“, argumentiert Dekan Friedrich: „Das kann der Kirchenvorstand nicht alleine tun, aber dort wird entschieden über alle wichtigen Fragen, die die Kirchengemeinde betreffen.“ Die Videos sind auf der Homepage des Dekanats unter Dekanat-BiG.de sowie auf YouTube, Instagram und Facebook zu finden.

Teils per Briefwahl

In 18 Gemeinden des Dekanats wird die Wahl als Briefwahl durchgeführt, in neun besteht die Möglichkeit, online seine Stimme abzugeben. Wo die Gemeinden ihr Wahllokal öffnen, ist in der Wahlbenachrichtigung zu finden; ebenso die Öffnungszeiten. Die Namen der Gewählten werden im Laufe des Montags nach dem Eintreffen der Meldungen aus den Gemeinden auf der Dekanats-Homepage veröffentlicht.

Daten werden erfasst und Stimmzettel ausgegeben
Auf dem Archivbild vom April 2015 haben die Wahlberechtigten in Wolfgruben ihre Stimme an der Urne abgegeben. (Fotos: Klaus Kordesch, eöa)

Kirchenvorstände gelten als besonderes evangelisches Markenzeichen. Sie sind für den Kurs der Gemeinde vor Ort verantwortlich und entscheiden beispielsweise über die neue Pfarrerin ebenso wie über die Dachsanierung und die Ausrichtung der kirchlichen Kindertagesstätte. Sie werden für sechs Jahre gewählt.

Geänderte Zeiten!

Aus Anlass der Kirchenvorstandswahlen finden am kommenden Sonntag die Gottesdienste in der Martinskirche Gladenbach und in der Evangelischen Kirche in Erdhausen nachmittags um 14 Uhr statt. Vor und nach den Gottesdiensten kann in den Kirchen gewählt werden. In Erdhausen ist das Wahllokal in der Kirche von 10 bis 16 Uhr geöffnet, in der Gladenbacher Martinskirche von 11 bis 18 Uhr. Weitere Wahllokale gibt es im DGH Sinkershausen und in der Alten Schule Frohnhausen von 11.30 bis 16 Uhr und im DGH Kehlnbach von 14 bis 15 Uhr sowie in der Kirche in Diedenshausen von 10.30 bis 16.30 Uhr.
Hier findet der Gottesdienst vor Öffnung des Wahllokals um 9.30 Uhr auf dem Vorplatz der Kirche statt, in Sinkershausen dann um 11 Uhr.

Kommentar verfassen