Dreierlei Polizeimeldungen aus dem Landkreis

In Landkreis, Polizeiberichte by RedaktionLeave a Comment

Wie dumm…

Nicht wie geplant ist ein Wohnungseinbruch in der Schmittgasse verlaufen. Zwischen 23 Uhr am Mittwoch und 8.30 Uhr am Donnerstag drang ein Dieb gewaltsam über die Haustür in das Einfamilienhaus in Kirchhain ein. Das gefundene Diebesgut verstaute er in einem Rucksack. Allerdings: Den ließ der Einbrecher dann im Haus stehen.

Einbrecher bricht Tür auf
Am Ende blieb nur der Sachschaden an der Tür. Die Beute ließ der Täter zurück.

Unterm Strich also kein lohnender Einbruch, da der Dieb am Ende nun weniger besitzt als zuvor. An der Tür entstand ein Sachschaden von 100 Euro. Die Kripo in Marburg (06421-40 60) bittet um Zeugenhinweise.

Auf der Flucht

Nach einem Unfall am späten Sonntagabend, 30. Mai, setzte die Polizei zur Suche nach einer eventuell verletzten Person einen Hubschrauber ein. Letztendlich nahmen die Ordnungshüter die Gesuchte vorläufig fest.
Ein lauter Knall gegen 22 Uhr ließ mehrere Menschen in Weimar/Lahn hellhörig werden. Schnell stellte sich heraus, dass ein Pkw Fiat in Höhe der Weinbergstraße gegen eine Verkehrsinsel geprallt war.
Nach bisherigen Erkenntnissen stellte die mutmaßliche Fahrerin kurz danach den Wagen ab und suchte zu Fuß das Weite. Da sie nach Angaben eines Zeugen am Arm blutete und so eine Eigengefährdung nicht gänzlich auszuschließen war, setzte die Polizei zur Suche einen Hubschrauber ein. Letztendlich konnten die Beamten die stark alkoholisierte Frau in einer Wohnung in einem Nachbarort aufspüren und vorläufig festnehmen.

Spinde aufgebrochen

Einbrecher suchten in der Nacht auf Montag, 31. Mai, den Golfplatz in der Reddehäuser Straße auf. Die Unbekannten verschafften sich gewaltsam Zugang in eine Halle und brachen mehrere Spinde auf. Die Täter erbeuteten Kleidungsstücke, Spirituosen sowie eine geringe Menge Bargeld. Hinweise zu verdächtigen Personen/Fahrzeugen nimmt die Kriminalpolizei in Marburg unter 06421-40 60 entgegen.

Kommentar verfassen