Was ist eigentlich an der Kreuzung los?

In Breidenstein, Wallau by Redaktion

Warum ist eigentlich der Linksabbiege-Streifen an der Kreuzung der Umgehung (Richtung Breidenstein) schon so lange gesperrt? Das fragten einige unserer Leser; und Backland.News hat bei „Hessen mobil“ nachgefragt.

Ein Schaden

Die Sperrung des Linksabbiege-Streifens musste aufgrund von Fahrbahnschäden im Bereich der Übergangskonstruktion erfolgen. Das erklärte dazu Bettina Amedick vom Verkehrsmanagement Regionalbüro Westhessen. „Die Übergangskonstruktion ist die Metallschiene in der Fahrbahn zwischen der Brücke und dem Brückenwiderlager, die temperaturbedingte Längen-Änderungen ausgleicht. Dort wurde bereits vor langer Zeit eine Fahrbahnreparatur durchgeführt, die nun wieder defekt ist“, sagte Amedick. Der Betonstreifen habe sich gelöst, werde von Wasser unterspült und drohe herauszubrechen. Er dürfe daher nicht weiter belastet werden.

Bis zum Abschluss der Reparatur bleibt die bestehende Regelung so wie hier ersichtlich, erhalten. (Fotos: Sean-Luca Langner)

Für die Sanierung wird derzeit die öffentliche Ausschreibung vorbereitet. Ein Termin für den Beginn der Arbeiten steht daher noch nicht fest.
Trotz der Sperrung des Linksabbiegestreifens kann an der Kreuzung nach wie vor nach links abgebogen werden. Und die Programmierung der Ampelanlage wurde bereits bei der Einrichtung der Sperrung entsprechend angepasst.