Neues von der „Corona-Front“

In Gesundheit, Landkreis, Nachbarkreis by Redaktion

Die Lage entspannt sich peu á peu. Das Gesundheitsamt und niedergelassene Ärztinnen und Ärzte betreuen aktuell 851 aktive Fälle in unserem Landkreis – 170 weniger als letzte Woche. 19 Betroffene sind aktuell im Krankenhaus, 15 weitere werden intensivmedizinisch betreut. Die Inzidenz für den Landkreis Marburg-Biedenkopf liegt damit derzeit bei 123,0. Letzten Donnerstag berichteten wir noch vom Stand 157,0.

In die Schule

Auch im Hinterland geht es heute für viele Schülerinnen und Schüler wieder mit Wechselunterricht weiter – allerdings nur für negativ Getestete. Während zunächst Freiwilligkeit versprochen wurde und „keinerlei Nachteile“ für Kinder entstehen sollten, die auf den Test verzichten wollten, wurde das Testen nur zwei Tage später doch verpflichtend. Nicht Getestete müssen sich zuhause weiterbehelfen.

Und die Nachbarkreise?

Aktuell infiziert sind 774 Personen im Kreis Siegen-Wittgenstein. 34 davon müssen in einem Krankenhaus behandelt werden, davon sieben intensivpflichtig. Hinzu kommen noch zwölf Covid-19-Patienten von außerhalb des Kreisgebiets, die in heimischen Klinken behandelt werden, fünf davon ebenfalls intensivpflichtig.

Auch im Hinterland geht es heute für viele Schülerinnen und Schüler wieder mit Wechselunterricht weiter – allerdings nur für negativ Getestete. (Foto: Alexandra Koch)

Die aktuelle 7-Tages-Inzidenz für den Kreis Siegen-Wittgenstein liegt aktuell bei 121,0 – gesunken von 133,6 (Vorwoche).
159,1 ist übrigens der Inzidenzwert im benachbarten Lahn-Dill-Kreis (Stand: gestern).