Inzidenz: nur noch knapp über 50

In Gesundheit, Landkreis, Nachbarkreis by Redaktion

Die Inzidenz für den Landkreis Marburg-Biedenkopf sinkt beständig und liegt derzeit bei 52,6 (Vorwoche: 67,6). Aktuell sind 450 Personen im Landkreis positiv getestet – gerade mal 0,18 Prozent. Nach dem Inzidenzwert richten sich bekanntermaßen die Vorgaben, die nach dem Gesetz nun gelten.
Derzeit werden hier zehn Betroffene stationär im Krankenhaus behandelt, drei davon intensivmedizinisch.

Menschen sitzen in einem Café-Außenbereich und genießen ihre Leckereien.
Sinkt die Inzidenz ausreichend lang unter 50, gibt es weitere Lockerungen. (Foto: Louis Hansel)

Insgesamt 73.112 Personen wurden inzwischen im Impfzentrum des Landkreises Marburg-Biedenkopf gegen Covid-19 geimpft. Dies entspricht einer Impfquote bei den Erstimpfungen von 29,72 Prozent. Davon haben 25.354 Personen bereits die notwendige Erst- und Zweitimpfung erhalten. Dies entspricht einer Impfquote bei den vollständig geimpften Personen von 10,31 Prozent. Diese Impfquoten beziehen sich lediglich auf die Anzahl der Menschen, die im Impfzentrum des Kreises geimpft wurden

Nachbars: unter 50

In Siegen-Wittgenstein sieht es so aus: Aktuell infiziert sind hier 309 Personen. Es müssen zehn Personen aus dem Kreisgebiet in einem Krankenhaus behandelt werden, drei davon intensivpflichtig.Die aktuelle 7-Tages-Inzidenz für den Kreis Siegen-Wittgenstein liegt laut RKI bei 49,1 und damit wieder unter der 50er-Marke, um die der Wert herumdümpelt.
Im Lahn-Dill-Kreis liegt die Inzidenz sogar bei 44,2 (Vorwoche: 87,2) – und das bei 322 positiv Getesteten.