Erste touristische Angebote wieder buchbar

In Landkreis, Marburg, Veranstaltungen by RedaktionLeave a Comment

So schön, dass es jetzt wieder möglich ist, sich eine kleine Auszeit vom Alltag zu reservieren und auf „Entdeckungstour vor der eigenen Haustür“ zu gehen. Die Marburg Stadt und Land Tourismus ermöglicht wieder Stadtführungen und Wandererlebnisse. Eine erste Auswahl ist ab sofort, für Juni, über die Website marburg-tourismus.de buchbar.

Vielfältige Angebote

Die öffentliche Altstadtführung, der Klassiker in Marburg, macht den Auftakt. Mittwochs und samstags, je ab 11 Uhr, sowie donnerstags und am Freitag, jeweils ab 15 Uhr, geht es beispielsweise hinein in die Geschichte(n) der Stadt. Treffpunkt ist immer der Haupteingang des Erwin-Piscator-Hauses (Biegenstraße 15).
Weitere Führungen, auch zu anderen Themen können bereits wieder als individuelles Gruppenerlebnis – etwa für Familien – geplant werden.

Bei den Führungen müssen jetzt natürlich die Hygieneregeln eingehalten werden. (Archivfoto: Georg Kronenberg)

Auch an die Wanderfreunde ist gedacht. Vier Wandererlebnisse werden im Juni offeriert. Das und mehr gilt es zu entdecken. Wichtig für alle Interessierten: Die Personenzahl ist derzeit auf maximal zehn Personen pro Aktion beschränkt. Tickets gibt es aktuell ausschließlich im Online-Vorverkauf oder direkt in der Tourist-Information. Info-Kontakt: Tourist-Information der Marburg Stadt und Land Tourismus GmbH, Erwin-Piscator-Haus, Biegenstraße 15 in 35037 Marburg.

Draußen aufhalten

Die Stadt empfiehlt ohnehin allen Bürgern, Treffen und gemeinsame Aktivitäten mit Freunden und Familie möglichst ins Freie zu verlegen. An der frischen Luft ist das Risiko einer Ansteckung mit Covid-19 immer deutlich geringer als in Innenräumen: Wer rausgeht, kann ganz neue Ecken seiner Stadt oder Region kennenlernen. Städtische Park- und Freiflächen dürfen und sollen genutzt werden, genauso öffentlich zugängliche Sportgeräte und –anlagen. Für alle sportlich Interessierten stellt beispielsweise Marburg frei zugängliche Bolzplätze, Trimm-Dich-Pfade und weitere Sportanlagen auf ihren Social-Media-Kanälen vor. Eine Übersicht dieser öffentlichen Angebote finden Interessierte auch im Internet.

Kommentar verfassen