Ein Oldie aus Marburg bereichert die „Goldjungs“

In Marburg by Redaktion

Wer hat’s gesehen? Der Fernsehfilm „Goldjungs“ lässt die Ereignisse, die im Jahr 1974 zum spektakulären Crash der Herstatt-Bank führten, auf satirische Weise wieder aufleben. Vor Ort dabei: ein Team vom 1. Deutschen Polizeioldtimer-Museum in Marburg, das einen Marburger Polizeioldie aus dieser Zeit in Szene setzen sollte.
Der Polizei-Bulli vom Typ T2, Baujahr 1968, wird in der Szene eingesetzt, als aufgebrachte Geldanleger vor der Herstatt-Bank demonstrieren.

Film „Goldjungs“ mit Marie Breuer (Michelle Barthel) und einem Porsche 911
Die „Goldjungs“ mit Marie Breuer (Michelle Barthel) und einem Porsche 911 liefen gestern Abend im „Ersten“. (Foto: Eberhard Dersch)

Gedreht wurde an einem Samstag im Oktober 2020 an einer Hauptkreuzung Kölner Innenstadt. In einer Nebenstraße, der Enggasse, standen die schönsten Oldtimer, darunter mehrere 911er Porsche. „Ein Dreh, der das Herz eines jeden Oldie-Fans höher schlagen ließ“, sagt der Dautphetaler Eberhard Dersch, Vorsitzender des PMC.

In der Mediathek

Mit Michelle Barthel und Leslie Malton konnten einige bekannte Schauspieler gewonnen werden. Premiere des Films war gestern in der ARD – vielleicht haben einige den Spielfilm angeschaut. Hier, in der ARD-Mediathek ist er aber noch bis Anfang August verfügbar und abrufbar.

Irene Gerling (Leslie Malton) Ehefrau des Bank-Chefs, steigt mit den beiden Dalmatinern aus dem 600er Mercedes aus.
Irene Gerling (Leslie Malton) Ehefrau des Bank-Chefs, steigt mit den beiden Dalmatinern aus dem historischen „Marburger“ 600er Mercedes aus. (Foto: Eberhard Dersch)

Was das Polizei-Oldtimer-Museum in Marburg anbelangt, so musste auch der geplante zweite Öffnungstermin (16. Mai) in diesem Jahr ausfallen. „Wir präsentieren uns mehr und mehr digital, unter anderem in den Sozialen Medien und auf unser komplett neuen Homepage unter polizeioldtimer.de“, sagt Eberhard Dersch. „Wir sind wirklich heiß auf die erste Museums-Öffnung, denn letztmals offen hatten wir im Oktober 2019! Es wird daher einige Neuigkeiten geben.“