Von „Stillen“ bis „Internet“: die aktuellen Veranstaltungen

In Region, Veranstaltungen by Redaktion

Auftritt im Internet

Die Unternehmens-Webseite ist die wichtigste Visitenkarte im Internet. Grund genug, diese auch datenschutzkonform zu gestalten. Gleiches gilt für den Onlineshop. In diesem Online-Seminar der IHK Lahn-Dill am 23. März von 10 bis 11.30 Uhr wird erklärt, welche rechtlichen Mindestanforderungen bestehen, wie man rechtssicher Cookies verwendet und welche Rechtstexte für Webseite und Onlineshop benötigt werden. Auch Social-Media-Präsenzen rücken immer mehr in den Fokus der Unternehmenskommunikation, die je nach Altersgruppe auf unterschiedlichen Plattformen stattfindet. Referent ist Henning Koch, Rechtsanwalt, Fachanwalt für IT-Recht und Arbeitsrecht.
Das Seminar findet über Microsoft Teams statt, das unter Google Chrome oder Microsoft Edge optimal läuft. Die Kosten betragen 50 Euro; Anmeldungen bis zum 19. März auf der Internetseite der IHK Lahn-Dill mit der Dokumentennummer 117146913.

Start in die Stillzeit

Stillen – funktioniert es einfach so? Oder muss man ganz viel wissen, um überhaupt stillen zu können? Gibt es Dinge, die man auf keinen Fall tun darf? Oder Dinge, auf die man achten sollte? Aus ihrer eigenen Erfahrung kann das Daniela Kringe, Fachkraft für Stillförderung und Laktationsberaterin, nur bestätigen.
Mit theoretischen Grundlagen und praktischen Tipps möchte die Expertin in ihrem Online-Vortrag am Donnerstag, 25. März, von 20 bis 21 Uhr, den Teilnehmerinnen hilfreiche Informationen an die Hand geben, sodass ein guter Start in die Stillzeit leicht gelingen kann. Im Anschluss steht sie für Fragen zur Verfügung.

Mutter stillt ein Baby
Der Online-Vortrag ist für interessierte Schwangere oder Mütter kostenfrei. (Foto: Archiv)

Die Anmeldung für die Online-Veranstaltung richten Schwangere und Interessierte per E-Mail an: fruehe-hilfen@siegen-wittgenstein.de. Weitere Informationen und einen Zugangs-Link erhalten Angemeldete dann mit der Teilnahmebestätigung per E-Mail.

„Online für Einsteiger“

Wie bekomme ich eigentlich so eine App auf mein Smartphone? Wie kann ich mit jemandem videotelefonieren? Und welche Einstellungen brauche ich, um meine Privatsphäre zu schützen, wenn ich im Internet surfe? Für alle, die keine so genannten „digital natives“ sind und mit der Technik von Smartphones und Tablets noch nicht so vertraut, bietet die Volkshochschule (vhs) der Universitätsstadt Marburg einen Kurs rund um dieses Thema an.
Kursleiter ist Lutz Löscher. Er möchte Menschen, die keine oder nur wenig Erfahrungen mit Android-Geräten haben, den Einstieg so leicht wie möglich machen. In anderthalb Stunden sollen die Grundlagen des Umgangs mit einem Smartphone oder Tablet kompakt vermittelt werden. Alle Teilnehmer können schon im Vorfeld Fragen stellen, die dann im Kurs beantwortet werden. Die Veranstaltung findet virtuell statt. Um teilnehmen zu können, ist ein PC, Laptop oder Notebook mit Windows10 und aktuellem Browser (CHROME oder EDGE Chromium) nötig sowie ein Headset für die Kommunikation auf Wunsch auch eine Web-Kamera. Nach der Anmeldung bekommen alle Teilnehmende einen Link zugeschickt, über den sie sich am Samstag, 27. März, um 11 Uhr in die Veranstaltung einwählen können. Außerdem wird eine kurze Anleitung zur Bedienung verschickt. Die Teilnahmegebühr beträgt 9,60 Euro, ermäßigt 6,60 Euro. Fragen an den Dozenten können vorab an seine Mail-Adresse geschickt werden: lutzloescher @gmx.de.