150 Einsatzkräfte bei Brand in Friedensdorf

In Friedensdorf, Polizeiberichte by RedaktionLeave a Comment

Am Sonntagabend brannte in Friedensdorf eine große Lagerhalle. Mehr als 150 Einsatzkräfte eilten hin, um den Großbrand unter Kontrolle zu bekommen. Die Anwohner waren angehalten, ihre Fenster zu schließen; die Rauchentwicklung war massiv. Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an. Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) stoppten zudem das kontaminierte Löschwasser mit Sandsäcken, so dass es nicht in die Lahn gelangen konnte.

Lagerhalle brennt. Einsatzkräfte löschen.
Backland.News-Leser Nico Sinner war vor Ort und dokumentierte die Löschtätigkeiten.

In der Gewerbehalle „Auf den Högern“ waren unter anderem Autoreifen, Fahrzeuge und Maschinenteile gelagert. Da die Gefahr bestand, dass das Dach einstürzt, wurden die Löscharbeiten von außen vorgenommen. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude konnte so verhindert werden. Genutzt wurde die Halle von mehr als zwei Dutzend Unternehmern.

Halle brennt. Rauch steigt auf
Die Rauchentwicklung war enorm. Anwohner waren angehalten, die Fenster geschlossen zu halten. (Fotos: Nico Sinner)

Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Angaben insgesamt auf rund eine halbe Million Euro.

Keine neuen Erkenntnisse

Wie Polizeisprecherin Yasmine Hirsch auf Anfrage mitteilte, gebe es aktuell noch keine neuen Erkenntnisse bezüglich der Brandursache. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, die Polizei in Biedenkopf unter der Rufnummer 06461-929 50 zu kontaktieren.

Halle brennt. Feuerwehr löscht von Drehleiter aus
Da die Gefahr bestand, dass das Dach einstürzt, wurden die Löscharbeiten von außen vorgenommen.

Kommentar verfassen