Polizei kontrolliert bei winterlichen Verhältnissen

In Landkreis, Polizeiberichte by RedaktionLeave a Comment

Joggerin meldet Mann:

Nach der Wahrnehmung einer Joggerin stand der sie bewusst anlachende Mann an einem Baum und masturbierte. Der Mann sprach die weiterlaufende Sportlerin nicht an und ging auch nicht hinterher. Der Vorfall war am Montag, 8. Februar, um etwa 16.35 Uhr auf dem Radweg zwischen dem Unistadion und dem Aquamar in Marburg.
Der dunkelhäutige, Ende 20 bis Anfang 30 Jahre alte, etwa 1,90 Meter große und schlanke Mann mit sportlicher Figur hatte große Lippen und trug eine rote Mütze zum blauen Jogginganzug mit weißen Streifen.
Wer kann Hinweise geben, die zu seiner Identifizierung beitragen könnten? Kripo Marburg, Telefon 06421-40 60.

Winterliche Kontrollen

Trotz und nicht zuletzt auch gerade wegen der derzeitigen Witterungsverhältnisse gab es am Dienstag Verkehrskontrollen im gesamten Polizeipräsidium Mittelhessen. Es ging auch um die witterungsbedingte Beschaffenheit der Fahrzeuge – etwa in Bezug auf die Bereifung, die Befreiung von Schneelast und die Schaffung einer Rundumsicht. „Das Ergebnis der Kontrollen spricht für sich“, sagt Sprecher Martin Ahlich. Drei Fahrer benutzten ein Handy, drei waren nicht angeschnallt, einmal war der TÜV um mehr als vier Monate abgelaufen und einmal reichte die Ladungssicherheit nicht aus.
Etliche der Brummifahrer mussten mit einer Steighilfe aufs Dach und vor der Weiterfahrt dieses von Eis und Schnee befreien.

„Zur Gefährlichkeit des Verhaltens des Fahrers dieses Sprinters bedarf es keiner weiteren Worte“, sagt Martin Ahlich. (Foto: Polizei)

Ein positives Fazit zogen die kontrollierenden Beamten trotzdem noch: Alle überprüften Fahrzeuge hatten eine ordentliche und gut profilierte Winterbereifung montiert.

Kommentar verfassen