Im Marburger Impfzentrum: 1.200 Impfungen pro Tag

In Gesundheit, Landkreis by RedaktionLeave a Comment

Nach der Eröffnung des Impfzentrums des Landkreises Marburg-Biedenkopf am Dienstag vergangener Woche haben die Verantwortlichen erste, positive Zwischenbilanz gezogen. 824 Menschen haben (bis Sonntagabend) dort eine Corona-Impfung erhalten.

Auftrieb

„Die erste Zwischenbilanz, die wir ziehen können, ist ausgesprochen positiv und gibt uns Auftrieb für den Betrieb des Impfzentrums in den kommenden Wochen und Monaten“, sagte Landrätin Kirsten Fründt. „Nach der ersten Woche im Regelbetrieb sind wir sehr zuversichtlich, dass auch der spätere Betrieb bei voller Auslastung mit rund 1.200 Impfungen pro Tag ohne nennenswerte Probleme laufen wird“, unterstrich Kreisbrandinspektor Lars Schäfer.

Abläufe

Derzeit ist täglich in der Zeit von 9 bis 18 Uhr eine sogenannte Impfstraße mit vier Impfkabinen in Betrieb. Unter voller Auslastung könnten bis zu vier dieser Straßen mit insgesamt 16 Kabinen genutzt werden. Pro Impfstraße sind bis zu zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Einsatz: Ärztinnen und Ärzte, medizinisches Fachpersonal sowie Personal für Verwaltung und Logistik.
Mitarbeitende einer Sicherheitsfirma sorgen parallel für geordnete Abläufe und Fachpersonal kümmert sich um die Aufbereitung der Impfstoffdosen.

3 Maskierte vor dem Schild des Impfzentrums Marburg
Nach der Eröffnung des Impfzentrums zogen (v.l.) Landrätin Kirsten Fründt, Oberbürgermeister Thomas Spies und Christian Betz vom DRK-Kreisverband Marburg-Gießen eine erste postive Zwischenbilanz. (Foto: Heiko Krause, DRK)

Der Kreis geht derzeit von einem Betrieb des Impfzentrums für 250 Tage aus. Das Land Hessen rechnet mit einer Impfquote von mindestens 60 Prozent der Bevölkerung. Für den Landkreis Marburg-Biedenkopf bedeutet dies, die Impfungen für mindestens 147.000 Personen zu organisieren.
Die Terminvergabe für die Impfungen erfolgt nach wie vor ausschließlich durch das Land Hessen, also über die Telefonnummern 0611 505-92888 und 116 117 sowie online – etwa über impfterminservice.de.

Kommentar verfassen