Bürgerliste Weiterdenken fordert sofortiges Ende des Lockdowns

In Gesundheit, Landkreis by Redaktion

Die „7-Tage-Inzidenz“ ist im Landkreis Marburg-Biedenkopf auf unter 50 gefallen. Der Grenzwert von 50 stamme aus einer Zeit, wo nur halb so viele Tests wie jetzt durchgeführt wurden, sagte Dr. Frank Michler Anfang dieser Woche. „Zudem gilt eine Erkrankung mit weniger als 50 Betroffenen von 100.000 in der EU als „selten“.

„Menschen sind es leid!“

Die „Bürgerliste Weiterdenken – WDMR“ fordert daher die sofortige Wiederöffnung von Gastronomie, Sportstätten, Kinos und Theatern. „Unter Einhaltung der Hygienevorschriften könnten so die hohen Schäden der Lockdowns vermindert werden. Die Menschen sind es leid, seit fast einem Jahr von der Politik bevormundet zu werden“, führt Michler weiter aus. Zum Lebensrisiko gehörten schließlich auch Infektionen, die man vor allem durch Schutz der Risikogruppen verringern könne.

Kein Grund zur Panik

„Es gab im Jahr 2020 keine deutliche Übersterblichkeit in Deutschland, und es gibt auch derzeit keinen Grund, Angst und Panik zu schüren. Lebensfreude stärkt das Immunsystem,“ betont Dr. Frank Michler, der für die „Bürgerliste Weiterdenken“ für das Amt des Marburger Oberbürgermeisters kandidiert.

Mann im Anzug vor einer Wand, darüber Plakat "Weiterdenken - Marburg.de"
„Die Menschen sind es leid, seit fast einem Jahr von der Politik bevormundet zu werden“, sagt Dr. Frank Michler. (Foto: privat)

Weiter kritisiert Dr. Michler die Verwendung der „7-Tage-Inzidenz“ als Begründung für Grundrechtseinschränkungen: „Mit halb so vielen Tests wären wir bei einer ‚Inzidenz‘ von 25, was zeigt, wie unwissenschaftlich eine Politik ist, die an diesen statistisch wertlosen Indikator geknüpft wird.“