Von Bus bis Buch: Aktuelles aus der Region

In Bad Laasphe, Marburg by Redaktion

Kostenlos Busfahren:

In Marburger Verkehrsausschuss wurde nun beschlossen, Busse an Wochenenden zunächst für zwei Jahre kostenlos fahren zu lassen.
„Wir erwarten nach der Corona-Pandemie einen positiven Effekt für Gastronomie, Kultur und Einzelhandel“, sagen Stefanie Wittich und Henning Köster, (Stadtverordnete der Marburger Linken im Verkehrsausschuss). „Nicht alle können es sich leisten, in der Innenstadt zu wohnen. Es darf aber nicht vom Geldbeutel abhängen, wer zum Stadtfest, ins Schwimmbad oder ins Kino fährt.“

Vollsperrung bis 5. Februar

In der Zeit von Montag bis Freitag, 1. bis 5. Februar, wird die Landesstraße „L3289“ in Schröck auf Höhe der Einfahrt zum Sportgelände des FSV Schröck (Elisabethbrunnen) bis zur Anschlussstelle der Amöneburger Straße an die Landesstraße „L3088“ Richtung Lahnberge wegen Baumschnittarbeiten voll gesperrt.
Die Umleitung erfolgt über die Landesstraße „L 3088“ (Großseelheimer Straße) und die Kreisstraße „K 35“ (Stocksgrund) und wird entsprechend ausgeschildert.

Kostenloser Abholservice

Aufgrund behördlicher Vorgaben bleiben die Bibliotheken bis mindestens Mitte Februar geschlossen. Damit Leseratten aber trotz des verlängerten Lockdowns nicht auf Lesestoff verzichten müssen, bietet die Stadtbücherei Bad Laasphe ab Montag, 1. Februar, einen kostenlosen Abholservice an.
Kundinnen und Kunden können telefonisch (02752-58 66) oder per E-Mail (buecherei@bad-laasphe.de) kostenfrei Bücher zur Ausleihe bestellen. Die Bestellung ist auf maximal fünf Bücher pro Kunde beschränkt. Ein Online-Katalog steht leider nicht zur Verfügung. Fragen zum Bücherangebot werden aber gerne telefonisch beantwortet.

Lesendes Mädchen auf einer Couch.
Die gewünschten Bücher können zu einem vereinbarten Zeitpunkt am Haus des Gastes (Bühneneingang) kontaktlos abgeholt werden. (Foto: Ina Hall)

Die Terminabsprache läuft ebenfalls über das Telefon oder per E-Mail. Die Abholzeiten sind: montags bis donnerstags von 14.30 bis 17.30 Uhr und freitags von 9 bis 12 Uhr.
Bereits entliehene Bücher werden weiterhin automatisch verlängert. Die Rückgabe der Bücher ist erst wieder mit Öffnung der Bücherei möglich. Säumnisgebühren fallen zurzeit nicht

Ratssitzung und Ausschüsse

Die Stadtverwaltung Bad Laasphe teilt mit, dass die für den 4. Februar vorgesehenen Sitzungen des Haupt- und Finanzausschusses und des Rates sowie die für den 8. Februar vorgesehene Sitzung des Schulausschusses nicht stattfinden. Nach der derzeit gültigen Coronaschutzverordnung sind kommunale Gremiensitzungen weiterhin zulässig, wenn sie „aus rechtlichen oder tatsächlichen Gründen vor dem 15. Februar 2021“ stattfinden müssen. Dies ist hier nicht der Fall, da in allen Gremien aktuell keine unaufschiebbaren sachlichen Beschlussfassungen anstehen.
Alle Vorlagen und vorgesehenen Beratungspunkte werden auf die nächsten Sitzungen am 18. März (Haupt- und Finanzausschuss und Rat) und 25. März (Schulausschuss) verschoben.
Der Beratungsprozess zum Haushalt 2021 wird dennoch bald beginnen. Die notwendigen Verfahrensschritte inklusive Offenlage für die Öffentlichkeit sollen noch im Laufe des Februars erfolgen. Den politischen Vertretern wird der Haushaltsplanentwurf auf digitalem Wege übersandt, zudem wird das Papier für jedermann einsehbar auf der Homepage der Stadtverwaltung veröffentlicht. Die abschließende Beratung des Haushaltes 2021 durch die politischen Gremien ist weiterhin für die Märzsitzung vorgesehen.