Sittenstrolch, Obdachloser und ein Beweis-Video

In Marburg, Polizeiberichte by Redaktion

Video als Beweis:

Die Videoanlage des Parkhauses in der Marburger Bahnhofstraße zeichnete die mutwillige Sachbeschädigung der Kamera auf, sodass die Beweislage wohl eindeutig ist. Die Polizei war am Sonntag, 3. Januar, um 16.45 Uhr, zur rechten Zeit am rechten Ort und daher nach der Alarmierung sehr schnell am Tatort und nahm vier Tatverdächtige vorübergehend fest.
Die Männer im Alter von 17, 19, 21 und 31 Jahren sind polizeilich alle bereits mehrfach aufgefallen. Sie bestritten trotz der Aufzeichnung die Sachbeschädigung. Nach den erfolgten Durchsuchungen müssen sich zwei von ihnen wegen der sichergestellten Betäubungsmittel noch wegen der festgestellten Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und einer wegen eines mitgeführten Messers wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. (Symbolfoto: ElasticComputeFarm)

Frau belästigt

Am Dienstag, 5. Januar, gegen 7.30 Uhr lief ein junger Mann vom Marburger Südbahnhof aus bis zum Parkplatz an der Vitos-Klinik einer jungen Frau hinterher. An dem Parkplatz belästigte der Mann die Frau und schlug mehrfach auf den Po, bevor er weiterging. Der Mann mit kurzen, dunkelblonden Haaren war zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß, 17 oder 18 Jahre alt, schlank und von westeuropäischer Erscheinung. Er sprach akzentfreies Deutsch und war ohne Mund-Nasen-Bedeckung unterwegs. Er trug schwarze Kleidung und fiel eventuell durch seine in der Hand gehaltene schwarz-lila-farbige Getränkedose auf.
Wer kann Hinweise geben, die zur Identifizierung des jungen Mannes beitragen könnten? Kripo Marburg, Telefon 06421-40 60.

Scheibe eingeschlagen

Ein polizeibekannter, wohnsitzloser Mann steht unter dem Verdacht, am Dienstag, 5. Januar, gegen 23.20 Uhr, eine Scheibe an der Tankstelle am Krummbogen beschädigt und damit einen Schaden von mindestens 5.000 Euro verursacht zu haben. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Wer war zur Tatzeit in Marburg am Krummbogen und hat etwas beobachtet?