Inzidenz im Landkreis: deutlich gesunken

In Gesundheit, Landkreis, Nachbarkreis by Redaktion

Das Gesundheitsamt und niedergelassene Ärztinnen und Ärzte im Landkreis Marburg-Biedenkopf betreuen aktuell 328 aktive Fälle. Nur noch rund 0,13 Prozent der Menschen im Landkreis sind somit aktuell infiziert. Derzeit werden hier 23 Betroffene stationär im Krankenhaus behandelt. Sechs weitere benötigen eine intensivmedizinische Betreuung. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion beträgt 162.

Vierte Stufe

Das Gesundheitsamt hat innerhalb der vergangenen sieben Tage insgesamt 178 neue Corona-Fälle registriert. Der Landkreis weist daher derzeit eine Inzidenz von nur noch 72,2 auf. Die Inzidenz errechnet sich aus der Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage. Marburg-Biedenkopf befindet sich damit derzeit in der vierten von insgesamt sechs Stufen des Eskalationskonzepts der Landesregierung zur Eindämmung des Corona-Virus. Stufe fünf gilt ab einer Inzidenz von 75.

Infizierte im Hinterland:

  • Angelburg: 0
  • Bad Endbach: 72
  • Biedenkopf: 7
  • Breidenbach: 6
  • Dautphetal: 18
  • Gladenbach: 45
  • Steffenberg: 4
Fachkraft impft einen alten Mann
Zuständig für den Landkreis Marburg-Biedenkopf in dieser Phase des Impfbetriebs ist das regionale Impfzentrum in Gießen. (Foto: CDC)

Das Marburger Impfzentrum ist übrigens noch nicht in Betrieb, und es können auch noch keine Termine vereinbart werden. Aktuell sind ausschließlich mobile Teams in den Alten- und Altenpflegeeinrichtungen im Einsatz.

Siegen-Wittgenstein

Derzeit befinden sich im Kreis Siegen-Wittgenstein 1.129 Personen in häuslicher Quarantäne. Aktuell infiziert sind aber nur 561 Personen. Die aktuelle 7-Tages-Inzidenz liegt laut RKI bei 121,0. Derzeit müssen 34 Personen aus dem Kreisgebiet in einem Krankenhaus behandelt werden, elf weitere intensivpflichtig. Infiziert sind gerade in Bad Laasphe 23 Menschen, in Bad Berleburg sind es 27 und in Erndtebrück drei.

Lahn-Dill-Kreis

Im Lahn-Dill-Kreis werden derzeit acht Patienten mit der Diagnose Covid-19 stationär behandelt, drei weitere auf der Intensivstation. Seit Beginn des Impfstarts am 28. Dezember wurden im Lahn-Dill-Kreis
3.422 Injektionen verimpft, davon haben 104 Personen bereits ihre Zweitimpfungen erhalten. 651 Menschen sind hier aktuell infiziert, die Inzidenz liegt bei 121,13.