„Immer den richtigen Ton treffen“

In Bad Laasphe by Redaktion

Kaum größer als zwei Koffer ist die neueste Errungenschaft der Stadt Bad Laasphe. Damit gehört sie, bezogen auf ihre Dimension, eher zu den kleineren Anschaffungen. Die Freude über sie ist trotzdem riesengroß. Es handelt sich um eine mobile Lautsprecheranlage, die künftig bei Festen und Veranstaltungen im Stadtgebiet zum Einsatz kommen soll. Bad Laaspher Vereine und Institutionen können sie kostenlos ausleihen.

Bedarf war da

„Von den Vereinen erhielten wir Rückmeldung, dass es gerade für Veranstaltungen im Freien oder in den städtischen Gebäuden gut wäre, wenn man auf eine Lautsprecheranlage zurückgreifen könnte“, schildert Volker Kohlberger, Leiter der Abteilung Familien, Soziales und Sport.
Die Stadt reichte einen Antrag bei der Leader-Region Wittgenstein ein, die über das Regionalbudget auch Kleinprojekte unterstützt – mit Erfolg. 5.600 Euro und damit 80 Prozent der Kosten wurden so abgedeckt. Die restlichen 1.400 Euro bezahlte die Stadt.

Überaus zweckmäßig

Zur Anlage gehören neben einem Mischpult auch zwei Lautsprecher auf Stativen und zwei Funkmikrofone. Die Bedienung ist einfach, sodass auch technische Laien das Gerät ohne Probleme optimal nutzen können.
Die Anlage verfügt über einen integrierten MP3-CD-Player, besitzt aber auch Bluetooth und Anschluss-Möglichkeiten für Geräte und Datenträger wie USB-Sticks, Laptops oder Musikinstrumente.

4 "maskierte" Herren vor der Lautsprecheranlage
Bürgermeister Dirk Terlinden, Volker Kohlberger, Hausmeister Martin Lauber und Dezernent Rainer Schmalz (v.l.) beim Praxistest der neuen mobilen Lautsprecheranlage. (Foto: Stadt Bad Laasphe)

In den kommenden Wochen wird die Nachfrage corona-bedingt wohl eher gering ausfallen. „Doch nach der Pandemie ist vor der Feier. Irgendwann wird es wieder möglich sein, Veranstaltungen durchzuführen. Und dann sind wir mit dieser Anlage bestens ausgerüstet“, freuen sich die Verantwortlichen. Für weitere Informationen steht Volker Kohlberger zur Verfügung: Telefon 02752-90 91 50, E-Mail: v.kohlberger@bad-laasphe.de.