„Dies und das“ aus der Region

In Bad Laasphe, Gladenbach, Landkreis by Redaktion

Jetzt einen Schein sichern:

Der Stadt Bad Laasphe stehen für die Fangperiode vom 15. April bis 15. Oktober 2021 wieder drei Fischereierlaubnisscheine für die Obernautalsperre zur Verfügung. Sie können zum Preis von je 102 Euro erworben werden. Außerdem besteht die Möglichkeit, einen Kombischein für die Obernau- und die Breitenbachtalsperre für 135 Euro zu erwerben. Hier wird das Kontingent zu einem späteren Zeitpunkt vom Wasserverband Siegen-Wittgenstein festgelegt. Die Bewerber müssen im Besitz eines gültigen Fischereischeins sein und ihren Wohnsitz in der Stadt Bad Laasphe haben. Interessierte können sich bis Freitag, 26. Februar, bei der Stadtverwaltung Bad Laasphe, Mühlenstraße 20, Zimmer 220, Telefon 02752-909 -352 oder -353, melden. Die Bewerbungen werden nach der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Winterdienst nicht behindern

Die Stadt Bad Laasphe bittet die Bevölkerung um Rücksichtnahme auf den Winterdienst. Der sorgt aktuell wieder dafür, dass die Straßen auch bei Schnee, Eis und Glätte befahrbar bleiben. Doch gerade in engen Passagen kann es immer wieder vorkommen, dass die Räumfahrzeuge durch am Straßenrand abgestellte Fahrzeuge, die weit in den Straßenkörper hineinragen, Probleme mit der Durchfahrt haben. Dies hat zur Folge, dass die Straßen nicht optimal geräumt werden können.

Schneeräumfahrzeug auf einer winterlichen Straße
Beim Parken ist zu beachten, dass Räumfahrzeuge entsprechend Platz benötigen. (Foto: P. Fox)

Die Räumfahrzeuge benötigen eine Durchfahrtsbreite von mindestens 3,05 Metern. Die Bürgerinnen und Bürger werden daher gebeten, darauf zu achten, ihre Wagen so abzustellen, dass die Räumfahrzeuge nicht behindert werde

60 Angebote in vier Rubriken

Der Landkreis Marburg-Biedenkopf mit seiner Wirtschaftsförderung erweitert mit der Aufnahme der „Powerbox“, einer Schachtel mit vielfältigen Inhalten von 22 Unternehmerinnen, seine Angebote auf der regionalen Vermarktungsplattform „Prodkasten“. Die Wirtschaftsförderung des Kreises hat die regionale Vermarktungsplattform für innovative Produkte 2018 mit einem vielfältigen Angebot ins Leben gerufen – in den Rubriken „Praktisches“, „Essen & Trinken“, „Gesundheit“ sowie „Lifestyle“.
„Die im Künstleratelier gestaltete Graspapier-Box aus abbaubarem Recyclingmaterial birgt zahlreiche Goodies der 22 partizipierenden Unternehmerinnen“, so Kathy Pithan, Vorsitzende des Unternehmerinnen-Netzwerkes Marburg-Biedenkopf. Bei einem Verkaufspreis in Höhe von 35 Euro bietet die Powerbox Inhalte, deren eigentlicher Wert mit den Gutscheinen und Rabatten höher liegt.

Zunächst bis April

Der OHGV Gladenbach (Oberhessischer Gebirgsverein) wird im ersten Quartal dieses Jahres keine Wanderungen anbieten. Grund ist die Entwicklung der Corona-Pandemie. Mit der Entscheidung wolle man einen Beitrag leisten, die besonders gefährdeten Bevölkerungs-Gruppen wie ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen zum Start der deutschen Impfkampagne zu schützen, teilt der Verein mit. Mit einem Wanderplan für das laufende Jahr ist frühestens Mitte März zu rechnen. Er wird allen Mitgliedern rechtzeitig zugehen.
Die Vermietung der OHGV-Hütte an der Salzböde bleibt ebenfalls bis zunächst Ende März ausgesetzt. Fragen – insbesondere zur Hüttenvermietung –beantwortet der Vorsitzende Rainer Friebertshäuser unter 06462–23 00.