„Weihnachten anders feiern“ ist in diesem Jahr angesagt

In Region by Redaktion

Unmittelbar vor Heiligabend stellt sich die Situation in den 47 Kirchengemeinden des Dekanats Biedenkopf-Gladenbach so dar, dass nur eine Handvoll Gemeinden tatsächlich in ihrer Kirche oder auf einer freien Fläche Präsenz-Gottesdienste mit vorgeschalteten Anmeldeverfahren feiern.
Die Anfangszeiten dieser Feiern werden in diesem Jahr aber nicht veröffentlicht, um keinen Gottesdienst-„Tourismus“  aus anderen Gemeinden dorthin zu provozieren.

Die Heilige Familie als Egli-Figuren vor einer aufgeschlagenen Bibel
In diesem Jahr wird Weihnachten nicht wie gewohnt ablaufen können. (Foto: Congerdesign)

Viele Gemeinden haben gleichwohl Alternativen vorbereitet, um die Weihnachtsbotschaft trotzdem lebendig werden lassen zu können und in die Häuser zu bringen. Links zu und Aufzeichnungen solcher Angebote sind auf der Homepage Dekanat-BiG.de beziehungsweise im YouTube-Kanal „Dekanat BiG“ zu finden.

„Licht von Bethlehem“

In Gönnern bietet die Kirchengemeinde beispielsweise die Gelegenheit, sich am 25. Dezember von 10 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr das „Licht von Bethlehem“ sowie einen kleinen Weihnachtsgruß an der Kirche abzuholen.