Infiziertenzahlen sind im Landkreis deutlich gesunken

In Gesundheit, Landkreis, Nachbarkreis by Redaktion

Derzeit werden im Landkreis Marburg-Biedenkopf 42 Betroffene stationär im Krankenhaus behandelt – davon sieben auf der Intensivstation. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion hat sich auf 115 erhöht. Aktuell gibt es hier 584 aktive Fälle; der Landkreis weist daher derzeit eine Inzidenz von 116,4 auf. In der Vorwoche lag diese Zahl noch bei 165,1 – und es waren 679 akute Fälle.

Arzt nimmt Patientin einen Rachenabstrich
Bei 584 Personen aus unserem Landkreis ist der Test aktuell positiv. Hier testet Kay-Uwe Wucher von der „Task-Force Pflege und Gesundheit“ des Gesundheitsamtes seine Kollegin Silvia Mussong. (Foto: Landkreis)

Von den aktuell Infizierten leben übrigens sechs in Angelburg, zehn in Bad Endbach, 14 in Biedenkopf, 43 in Breidenbach, elf in Dautphetal sowie 22 in Gladenbach, sechs in Steffenberg und 164 in Marburg.

Von 139,4 auf 97,1

Derzeit befinden sich im Kreis Siegen-Wittgenstein aktuell 517 infizierte Personen. Davon müssen 27 Personen in einem Krankenhaus behandelt werden, sieben davon intensivpflichtig.
Die aktuelle 7-Tages-Inzidenz liegt in unserem Nachbarkreis damit aktuell bei nur noch 97,1. In der Vorwoche lag diese noch bei 139,4.

Der Lahn-Dill-Kreis

Im Klinikum Wetzlar werden 17 Patienten mit der Diagnose Covid-19 stationär behandelt, davon drei auf der Intensivstation. 714 Fälle sind derzeit im Lahn-Dill-Kreis aktiv (Stand: Dienstag), und die Inzidenz liegt bei 125,47. Insgesamt 826 aktive Fälle waren es hingegen noch in der Vorwoche.