Corona im Landkreis: So sieht’s aus

In Gesundheit, Landkreis, Nachbarkreis by Redaktion

Was die aktuellen Corona-Infiziertenzahlen im Landkreis Marburg-Biedenkopf anbelangt, sieht es im Moment so aus: Derzeit werden 39 Corona-Infizierte stationär im Krankenhaus Marburg-Biedenkopf behandelt. Davon benötigen elf Personen eine intensivmedizinische Betreuung. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt bei 45. Die Schulen im Kreis sind aber kein Schwerpunkt des aktuellen Infektionsgeschehens. Das Gesundheitsamt und niedergelassene Ärztinnen und Ärzte betreuen aktuell 614 aktive Fälle. Und die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage (Inzidenz) liegt hier aktuell bei 137,1. In der Vorwoche betrug diese Zahl noch 158,2.

Ferien bleiben bestehen

Das Staatliche Schulamt teilt darüber hinaus mit, dass der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien Freitag, 18. Dezember, bleibt. Eine Vorverlegung oder gar Verlängerung der Ferien ist derzeit nicht geplant. Die aktuell gültigen Einschränkungen für den Schwimmunterricht, den Schulsport und für Bewegungsangebote bleiben unverändert bestehen. In Absprache mit dem Gesundheitsamt sind Theater- und Kinobesuche, auch von einzelnen Schulklassen, bis auf weiteres nicht möglich.

Impfzentrum im Aufbau

Mit Hochdruck wird der Aufbau des Corona-Impfzentrums auf dem Marburger Messegelände vorangetrieben. Schweres Gerät ist im Einsatz, um die mobile Messehalle aufzubauen. Ziel ist es, dass die 3.200 Quadratmeter große Halle spätestens am 11. Dezember (also morgen in einer Woche) einsatzbereit ist.

„Mindestens 147.000“

In der 40 mal 80 Meter großen Messehalle wird es einen Wartebereich geben, einen Bereich, in dem sich die zu impfenden Personen informieren können, sowie eine Registratur mit insgesamt zehn Arbeitsplätzen. Daran wird sich der Bereich anschließen, in dem die ärztliche Beratung stattfinden kann. Insgesamt 16 Impfkabinen werden zur Verfügung stehen, wo der Impfstoff dann verabreicht wird. In einem weiteren Wartebereich können sich die geimpften Personen dann noch kurz aufhalten, falls akute Impfreaktionen auftreten.

Kran bei einem Hallenaufbau
Mit Hochdruck geht der Aufbau des Corona-Impfzentrums auf dem Marburger Messegelände voran. (Foto: Landkreis)

Das Impfzentrum wird so organisiert, dass bis zu 1.000 Personen pro Tag geimpft werden können. Nach einer Vorgabe des Landes soll das Impfzentrum für einen Zeitraum von zunächst 250 Tagen betrieben werden, an sieben Tagen pro Woche. Das Land geht von einer Impfquote von mindestens 60 Prozent der Bevölkerung aus. Für den Landkreis Marburg-Biedenkopf bedeutet dies, die Impfungen für mindestens 147.000 Personen zu organisieren, die zweimal innerhalb von drei Wochen geimpft werden müssen.
Welcher Personenkreis wann geimpft wird, legt das Land fest, das auch die Einladung der zu impfenden Personen organisiert.

Lage in Siegen-Wittgenstein

Derzeit befinden sich im Kreis Siegen-Wittgenstein 3.677 Personen in häuslicher Quarantäne. Aktuell infiziert sind 791 Personen. Derzeit müssen 20 Personen aus dem Kreisgebiet in einem Krankenhaus behandelt werden, acht davon intensivpflichtig.
Der sogenannte 7-Tages-Inzidenzwert liegt laut RKI bei 171, 5 – eine Woche zuvor betrug er noch 174, 8.
In Bad Laasphe sind aktuell nur noch elf Personen infiziert, in Bad Berleburg 17.

… und im Lahn-Dill-Kreis

Im Lahn-Dill-Kreis sind derzeit 805 Menschen infiziert. Der Inzidenzwert liegt hier bei 152.