Es hagelt Absagen

In Region by RedaktionLeave a Comment

Pilze bestimmen:

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage bleibt das pilzkundliche Museum in Bad Laasphe ab sofort bis zunächst Ende November geschlossen. Weil es zurzeit noch einige Pilze gibt, können Pilzsammler, die Fragen zur Bestimmung haben, eine E-Mail an den Museumsleiter senden: v.walther @tourismus-badlaasphe.de.

Im Nebel so nah

Das Theaterstück „Im Nebel so nah“, das Laiendarsteller aus dem Hinterland zu verschiedenen Terminen und in mehreren Orten in der Region aufführen wollten, wird ebenfalls nicht wie geplant aufgeführt.
Obwohl es sich um ein Stück „in und für Coronazeiten“ handelt, wurden die Aufführungen nun verschoben. „Vermutlich auf Mai oder Juni“ heißt es dazu seitens der Veranstalter. Backland.News informiert, sobald neue Aufführungstermine bekannt sind.

Tafel-Ausgabestellen schließen

Die „Tafel Biedenkopf“ stellt – zunächst für den Monat November – ihren Betrieb in Biedenkopf und den Ausgabestellen Breidenbach, Dautphe, Niedereisenhausen und Bad Laasphe ein. Der Grund auch hier: gestiegene Corona-Infektionszahlen.

Deponie derzeit geschlossen

Die Stadt Biedenkopf gibt bekannt, dass die Deponie am Eschborn aktuell bis einschließlich 9. November geschlossen ist.

Keine Verlegung

Aufgrund der neuen Corona-Beschlüsse findet der Marburger Kunsthandwerkermarkt am 7. und 8. November nicht statt. Eine Verlegung des Marktes kann leider nicht erfolgen.
Bereits erworbene Tickets können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, an denen sie erworben wurden.

Jeegels Hoob bleibt leer

Auch die Vereinsgemeinschaft Hartenrod-Schlierbach gibt bekannt, dass der Weihnachtsmarkt rund um Jeegels Hoob in Hartenrod wegen des Corona-Geschehens nicht stattfinden wird. Er war für Freitag, 27. November, geplant.

Keine Sprechstunde

Die für dNovember und Dezember dieses Jahres geplanten Bürgersprechstunden des Ortsbeirates Biedenkopf fallen ebenfalls aus. Ab wann diese wieder stattfinden, ist derzeit noch nicht klar. Ortsvorsteher Heinz Olbert ist unter der Rufnummer 06461-75 86 85 oder per E-Mail (holbert-bb@t-online.de) erreichbar.

Bodo Bach: gestrichen

Auch Bodo Bach mit seinem Auftritt „Das Guteste aus 20 Jahren“ kommt nicht. Am 24. Januar kommenden Jahres wollte der hessische Comedian im Halbersbacher Parkhotel in Biedenkopf auftreten.
Wer bereits Karten gekauft hat, kann diese über die Internetplattform https:// umtausch.s-promotion.de umtauschen.

Nix mit Wandern

Die Marburg Stadt und Land Tourismus GmbH sagt alle Gästeführungen und Wandererlebnisse ab – das betrifft den Zeitraum bis 30. November. Darunter fallen unter anderem die Gästeführungen in der Altstadt, die Führung „Elisabethkirche, Altstadt und rund ums Schloss“, alle Wandererlebnisse ebenso wie das „Finale AbWandern in Amöneburg“ (8. November), die Wanderung zum Spiegelslustturm (13. November) und die Wanderung „das Grüne Herz von Marburg“ (15. November).
Weitere Infos gibt es bei der Marburg Stadt und Land Tourismus: www.marburg-tourismus.de oder 06421-9 91 20.

Kein Infoabend

Die Adolf-Reichwein-Schule (ARS) in Marburg sagt ihren Infoabend für Schüler, Eltern und Interessierte ab. Er war für Donnerstag, 12. November, anberaumt. Wie zu erfahren war, haben derzeit auch die übrigen Schulen ihre Info-Aktionen wie „Tag der offenen Tür“ erst einmal ausgesetzt.

Nacht der Gitarren

Auch die „Nacht Der Gitarren – Best of Akustikgitarre“ wurde verlegt; und zwar vom 7. November auf Donnerstag, den 20. Mai 2021. Wie die Gastgeber vom KFZ Marburg mitteilen, behalten Karten ihre Gültigkeit.

Collage mit 4 Gitarristen
Die Nacht der Gitarren findet nun erst im Frühjahr statt. (Fotos: Veranstalter, privat)

Zu jeder Tour präsentiert „Nacht Der Gitarren“ eine neue Riege von Gitarren-Koryphäen, um diesen sehr speziellen Abend mit Solo-, Duett- und Quartettauftritten zu gestalten und die Virtuosität und Vielfalt innerhalb der Akustikgitarrenwelt herauszustellen. Na, dann wird sich ja das Warten lohnen.

Kinder und Jugendliche betroffen

Derzeit können die Angebote der Jugendförderung der Universitätsstadt Marburg im November nicht als Präsenz-Veranstaltungen stattfinden. Das betrifft die Angebote im Haus der Jugend ebenso wie die Kinder- und Jugendclubs in den Stadtteilen und die Schulkooperationen. Auch die angekündigte Sitzung des Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) am 5. November sowie die jährliche Spielzeugbörse fallen aus.
Aber: Weiterhin da für die Marburger Kinder und Jugendlichen ist das digitale Haus der Jugend. Alle Angebote sind dort tagesaktuell auf der Homepage der Jugendförderung unter www.hausderjugend-marburg.de zu finden. Dazu gibt es das Haus der Jugend wie gewohnt auch bei Instagram.
Weitere Informationen gibt es beim Fachdienst Jugendförderung, Ulrike Munz-Weege, (06421) 201-1343.

Keine BUND-Wanderung

Auch die „Wanderung auf dem Seelenpfad „(Hohenroth), die die BUND-Kreisgruppe für Sonntag, 15. November, angesetzt hatte, muss coronabedingt leider ausfallen.

Kommentar verfassen