Marburg und Siegen: Beide Corona-Testcenter ziehen um

In Gesundheit, Landkreis, Nachbarkreis by Redaktion

Das Covid-Koordinierungscenter (Testcenter) der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen (KV Hessen) zieht zum 26. Oktober innerhalb Marburgs um. Es bekommt auf dem Messegelände in der Afföllerstraße seinen neuen Standort.
Ab dem 26. Oktober können sich Bürger also dort via „Drive-in“ testen lassen. Hierzu wird ein Container auf der von der Stadt bereitgestellten Fläche auf dem Messegelände seinen Platz finden. Bis dahin befindet sich das Testcenter noch am örtlichen Georg-Gaßmann-Stadion.

Auch im Nachbarkreis

Auch das Corona-Diagnosezentrum des Nachbarkreises Siegen-Wittgenstein ist im Oktober umgezogen. Ab sofort werden die Tests im Auftrag des Kreisgesundheitsamtes in Räumlichkeiten in der Ziegelwerkstraße 30 in unmittelbarer Nähe des Kreishauses durchgeführt.

Über 8.000 Abstriche

Seit März 2020 hatte die Universität Siegen dem Kreis die Turnhalle am Haardter Berg als Ort für die Testungen zur Verfügung gestellt. Wie angekündigt hatte sich der Kreis zum neuen Semester nach einer Alternative umgeschaut, um der Uni zu ermöglichen, die Turnhalle wieder für den Sportbetrieb zu nutzen. Seither sind im Corona-Diagnosezentrum bei mehr als 8.000 Personen Abstriche genommen worden.

Person nimmt Abstrich in der Nase
In den letzten Wochen wurden in Siegen zum Teil über 100 Tests pro Tag durchgeführt – auf zwei bis drei Test-Straßen gleichzeitig. (Foto: Raimond Spekking, Wikipedia)

Die neuen Räumlichkeiten in der Ziegelwerkstraße 30 befinden sich nur 150 Meter vom Gesundheitsamt entfernt. Eine Übersicht der Praxen, die die Tests anbieten, gibt es unter coronatestpraxis.de.