Koch und Herterich starten in die nächste Amtszeit

In Biedenkopf by RedaktionLeave a Comment

Dank und Wertschätzung für ihr bisheriges Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr durften jetzt Kai Michael Koch und Martin Herterich erfahren. Biedenkopfs Bürgermeister Joachim Thiemig überreichte den Feuerwehrmännern zudem ihre Ernennungsurkunden für die bevorstehende weitere Amtszeit.

Erfahrung

Beide haben bereits zwei erfolgreiche Amtszeiten (zehn Jahre) gemeistert und starten erneut durch. Bei der zurückliegenden Jahreshaupt-Versammlung der Biedenkopfer Wehren waren Koch und Herterich von den Mitgliedern jeweils im Amt bestätigt worden.

Erfolg

Nun gilt es für die beiden, weiterhin erfolgreich die Ämter auszuführen, unterstützt von den Einsatzkräften. Derer sind es aktuell 210 an der Zahl – aktiv in acht Einsatzabteilungen. Unter anderem die Bereitschaft und das Engagement bei der Aus- und Weiterbildung seien, wie es anklang, hoch anzuerkennen.

Engagement

75 Angehörige gehören den Alters- und Ehrenabteilungen an. Und beim Nachwuchs sind aktuell 87 Mitglieder zu verzeichnen. Nicht zuletzt die Nachwuchsarbeit genießt hohen Stellenwert. Denn ohne funktionierende Jugendfeuerwehr-Abteilungen würden keine oder nur wenige Einsatzkräfte nachrücken. Und ohne Freiwillige Feuerwehr kann hier der Brandschutz kaum gesichert werden.

3 Männer die sich die Hände entgegenreichen und jeweils eine Urkunde miteinander halten.
Stadtbrandinspektor Kai Michael Koch (li.) und Stellvertreter Martin Herterich erhielten von Bürgermeister Joachim Thiemig ihre Ernennungsurkunden für eine weitere Amtsperiode. (Foto: Stadt Biedenkopf).

Allein 97 Hilfeanforderungen im abgelaufenen Jahr sprechen dabei für sich. Abwenden von Gefahren, Schutz der Bürger sowie Rettung aus „brenzligen“ Situationen waren somit hier durchschnittlich rund zweimal pro Woche gefragt – gemäß dem Leitspruch: „retten – löschen – bergen – schützen“.

Kommentar verfassen