Schloss-Schüler trainieren für „DELF-Zertifikate“

In Bad Laasphe by RedaktionLeave a Comment

Schüler am Gymnasium Schloss Wittgenstein trafen sich nachmittags mit Französisch-Lehrerin Katja Burk und ihrem Oberstufenkurs der Klasse 12. Gemeinsam mit Antonia Müllers, Vanessa Rehm und Kader Sahan wurde für die DELF-Prüfung trainiert.

Erst seit kurzem

Seit dem Schuljahr 2019/20 kann am Gymnasium Schloss Wittgenstein die DELF-Prüfung abgelegt werden. Das DELF (Diplôme d’études de langue francaise) ist international anerkanntes Zertifikate für Französisch als Fremdsprache. Die Kompetenzen hierfür werden bereits im Unterricht erlernt und im Workshop der Französischkurse intensiviert.

Gute Leistungen

Es gab drei Prüfungsteile, die sich nach Schwierigkeitsgrad steigerten.
Die A1-Prüfung bestanden Luca Hofheinz (8b) mit 71 (von hundert) Punkten, Mika Bernhardt (8b) mit 69,5 und Isabel Klinkert (8b) mit 68,5 Punkten bestanden. Freya Burk (9a) erreichte in der A2 Prüfung sogar 73,5 Punkte.

2 Männer stehen mit vier stolzen Schülerinnen und Schülern auf dem Hof
Schulleiter Christian Tang, Isabell Klinkert, Mika Bernhardt, Luca Hofheinz (alle 8b), Freya Burk (9a) und Französischlehrer Jan Klingelhöfer (v.l.) freuen sich. (Foto: Karin Leser)

Durch fortschreitende Angleichung der Bildungsabschlüsse werden Ausbildung und Studium auch im europäischen Ausland immer einfacher. Geprüft werden die Kompetenzen Hören, Lesen, Sprechen und Schreiben. Mit DELF in der Tasche kann der Schüler den Fortschritt seiner Sprachkenntnisse nachweisen; der Wissensstand wird vergleichbar. Alle Schloss-Schülerinnen und -Schüler sind auf alle Fälle hoch motiviert weiterzumachen und das B2-Diplom anzustreben.

Kommentar verfassen