Mysteriöser Brand, Drogen und ein Einbruch in die Kirche

In Landkreis, Polizeiberichte by RedaktionLeave a Comment

Hoher Schaden nach Brand:

War’s Brandstiftung? Aus bis dato unbekannten Gründen kam es in der Nacht zum Montag, 28. September, zu einem Brand. Anwohner alarmierten gegen 2.05 Uhr die Polizei. Das Ganze spielte sich in der Straße „Im Dorfe“ in Dagobertshausen ab.
Nach den ersten Erkenntnissen fing zunächst die Holzterrasse vor einem Wohngebäude Feuer. Durch die aufsteigenden Flammen wurden Außenfassade und Dachgiebel erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr löschte den Brand schnell ab. (Symbolfoto)
Personen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden. Zum Zeitpunkt des Feuers befand sich niemand im Gebäude. Die angrenzende Eventscheune blieb unbeschädigt. Die Kriminalpolizei schließt eine vorsätzliche Brandstiftung derzeit nicht aus. Die Untersuchungen der Brandermittler dauern allerdings noch an. Der Schaden beläuft sich nach einer ersten Schätzung auf etwa 100.000 Euro. Die Polizei bittet um Mithilfe: Wer hat unmittelbar vor oder nach dem Feuer verdächtige Personen oder Fahrzeuge rund um den Brandort wahrgenommen?

„Kuriose Geschichte“

Immer wieder muss die Polizei über kuriose Geschichten berichten. Ein weiterer Vorfall dieser Art ereignete sich in der Nacht auf Sonntag bei Beltershausen und kurze Zeit später in Marburg. Um 2.30 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei zunächst einen Unfall in Nähe Beltershausen. Ein Autofahrer touchierte dabei mit seinem Ford eine Leitplanke und fuhr weiter. Aufgrund der Angaben des Zeugen konnte die Polizei in der Marburger Kernstadt zunächst nur den Beifahrer des Wagens ermitteln.
Da man dem Marburger zu diesem Zeitpunkt nichts vorwerfen konnte, wurde er vor Ort entlassen. Weitere Ermittlungen führten dann aber auf die Spur der mutmaßlichen Fahrerin. Die Beamten veranlassten bei der alkoholisierten Frau eine Blutentnahme und beschlagnahmten den Führerschein.
Zudem schlug ein Drogenvortest bei der jungen Frau positiv an. Knapp eine Stunde später stoppten die Ordnungshüter in Marburg den Fahrer eines Audi und staunten nicht schlecht. Der zuvor als Beifahrer ermittelte Mann saß nun stark alkoholisiert am Steuer seines Pkws und auch hier reagierte der Drogenvortest erneut positiv. Somit wurden erneut eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins fällig.

Einbruch in Kirche

Marburg: Gewaltsam verschaffte sich ein Unbekannter am Sonntag, 27. September, gegen 6.30 Uhr, Zutritt in eine Kirche in der Chemnitzer Straße. Dabei wurde der Eindringlich offenbar gestört und flüchtete ohne Beute. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei in Marburg entgegen.

Kratzer am Kleinbus

Wahrscheinlich war es ein Radfahrer, der zwischen Samstag, 26. September, 20 Uhr, und Sonntag, 16 Uhr, in der Ockershäuser Allee in Marburg einen Schaden in Höhe von 1.000 Euro verursachte. Der Unbekannte kam aus Richtung Wilhelmsplatz und hinterließ beim Passieren des gelben VW-Transporters diverse Kratzer auf der Fahrerseite.

Dieb in Wehrda aktiv

Mehrere Autos gerieten zwischen Samstag, 26. September, 18 Uhr, und Sonntag, 27. September, 12 Uhr, in das Visier von Dieben. An den drei betroffenen Fahrzeugen im Lärchenweg, in der Goßfeldener Straße und in der Thüringer Straße waren keine Aufbruchspuren erkennbar. Wahrscheinlich waren die Fahrzeuge nicht verschlossen. Die Diebe stahlen unter anderem eine geringe Menge Bargeld und eine Sporttasche samt Inhalt. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Kriminalpolizei in Marburg entgegen.

Kommentar verfassen