Es geht um „Rico, Oskar und das Mistverständnis“

In Biedenkopf, Veranstaltungen by Redaktion

In Rico, Oskar und das Mistverständnis dreht das beliebte Kinderbuch-Duo von Bestseller-Autor Andreas Steinhöfel seine letzte Runde. Spannend für junge und alte Leser aus dem Hinterland: Rico verschlägt es diesmal von Berlin nach „Bergwald“ – so nennt Andreas Steinhöfel seine Heimatststadt Biedenkopf in einigen seiner Bücher. Aber worum geh’s genau?

Ein Kriminalfall?

Oha, Rico und Oskar haben sich verkracht! Und das ausgerechnet jetzt, wo die Existenz ihres Spielplatzes auf dem Spiel steht. Oskar wittert einen Kriminalfall, aber den muss er nun ganz allein aufklären. Denn Rico redet (erstens) kein Wort mehr mit ihm, ist (zweitens) zum allerersten Mal verliebt und muss (drittens) auch noch nach Hessen, aber das ist wieder eine ganz andere Geschichte…

Zwei Lesungen

Für die Lesungen am Mittwoch und Donnerstag, 21. und 22. Oktober um jeweils 17 Uhr im Biedenkopfer Rathaussaal gibt es, wegen der durch Corona eingeschränkten Platzangebotes, nur jeweils 65 Karten. Es wird keine Abendklasse geben, die Karten sind ausschließlich im jetzt beginnenden Vorverkauf erhältlich. Karten gibt es für den 21.10. bei der Buchhandlung Stephani in Biedenkopf und für den 22. Oktober bei Buch und Bild in der Schulstraße (06461-4340). Ort der Veranstaltungen ist der Rathaussaal in Biedenkopf. Die Lesungen finden jeweils von 17 bis 18.30 Uhr statt. Karten kosten für Kinder 3, für Erwachsene 5 Euro.

Buchtitel und Foto vom Autor.
Andreas Steinhöfel wird aus seinem aktuellen Buch lesen. (Fotos: privat)

Im Anschluss an die Lesung findet ein Buchverkauf mit Signierstunde statt. Für den Fall eines frühzeitigen Ausverkaufs der Eintrittskarten verspricht der Autor weitere Lesungen, sobald die Bedingungen sich gebessert haben.