Zwei Zeitfenster fürs Hallenbad

In Marburg, Polizeiberichte by Redaktion

Nachdem nun schon einige Bäder im Hinterland und im Wittgensteiner Raum geöffnet haben und das Freibad im AquaMar seit einer Woche wieder verfügbar ist, wird nun auch das Hallenbad in Wehrda wieder eingeschränkt für die Öffentlichkeit freigegeben.

Maximal 35 Personen

Jeweils samstags und sonntags wird es zunächst zwei Zeitfenster geben, in denen das Schwimmerbecken und das Lehrschwimmbecken genutzt werden können. Die Zahl der Badegäste ist auf 35 pro Zeitfenster beschränkt. So dürfen sich maximal 20 Badegäste im Schwimmerbecken und 15 Badegäste im Lehrschwimmbecken aufhalten.
Am Ende des Zeitfensters müssen alle Badegäste das Bad verlassen. In der Zeit zwischen den beiden Zeitfenstern wird das Bad gemäß des Hygienekonzepts gereinigt und desinfiziert.

Startblock und ein Stück vom Schwimmbecken
Das erste Zeitfenster ist von 8 bis 10 Uhr und das zweite Zeitfenster ist von 11 bis 13 Uhr. (Foto: Henning Westerkamp)

Für die beiden Zeitfenster müssen die vergünstigten Eintrittstickets über das bereits für das AquaMar eingerichtete Online-Ticket-System unter www.marburg.de/ aquamar reserviert werden. Für die Marburger Schwimmvereine war das Hallenbad bereits seit dem 2. Juni wieder geöffnet.