In Marburg brach plötzlich eine Straße ein

In Marburg by RedaktionLeave a Comment

In Marburg brach eine Straße ein. Eine mögliche Ursache dafür könnte eine Bruchstelle im Abflussrohr der Straße zum Hauptkanal sein. Wegen des Straßeneinbruchs muss das Barfüßertor in Höhe des Haspelgässchens (bei der Fußgängerampel) voll gesperrt werden. Mitarbeiter des Dienstleistungsbetriebs (DBM) sind dabei, Rohre freizulegen, um den Schaden zu untersuchen und zu beheben.

Bereich gesperrt

Die Sperrung ist am gestrigen Mittwoch eingerichtet worden und bleibt voraussichtlich bis Freitag bestehen. Der Verkehr in die Oberstadt wird über die Wettergasse umgeleitet. Dazu muss die Oberstadt aus Richtung Wilhelmsplatz kommend über die Universitätsstraße, Biegenstraße, Deutschhausstraße umfahren werden, um dann bei der Ecke Elisabethkirche über Pilgrimstein und Zwischenhausen in den Steinweg zu fahren.

Baggerarbeiten an dem eingebrochenen Straßenstück. Ein Arbeiter steht in dem "Loch"
Mitarbeiter des Dienstleistungsbetriebs (DBM) sind dabei, den Schaden zu untersuchen. (Fotos: Thomas Steinforth, Stadt Marburg)

Die Ordnungspolizei ist darüber informiert. Anlieger können bis zur Baustelle in die Straße Barfüßertor einfahren, eine Wendemöglichkeit gibt es nicht. Die Buslinie 10 in Richtung Schloss wird über die Universitätsstraße und den Wilhelmsplatz umgeleitet; die Haltestellen in der Oberstadt werden nicht angefahren.

Bagger und Arbeiter erkunden die Lage
Die mit dem Straßeneinbruch verbundene Sperrung dauert voraussichtlich noch bis einschließlich Freitag.

Kommentar verfassen