Drogen, Unfälle und mehr: die Polizeimeldungen

In Landkreis, Polizeiberichte by Redaktion

Quad oder Lkw?

Nach einer Unfallflucht in Biedenkopf, zwischen Mittwochabend und Donnerstag, 4.25 Uhr, sucht die Polizei nach Zeugen und natürlich nach dem Verursacher. Aufgrund der Spurenlage kommt ein Quad oder Lkw für den Schaden in Höhe von 2.100 Euro infrage.
Der Unbekannte befuhr die Freiherr-vom-Stein-Straße in Richtung Dexbacher Straße und kam dabei zu weit nach rechts. Er touchierte einen geparkten Renault Megane und einen Opel Corsa und fuhr einfach weiter. Anwohner hörten kurz nach Mitternacht ein lautes Geräusch.
Bei dieser Wahrnehmung könnte es sich um die Unfallzeit handeln. Hinweise nimmt die Polizeistation Biedenkopf, Telefon 06461-929 50, entgegen.

Drogen im Wagen

In der Nacht auf Freitag kontrollierte die Polizei im Landkreis eine junge Autofahrerin. Der durchgeführte Drogenvortest schlug gleich auf drei verbotene Substanzen an. Die Beamten stellten bei der Fahrerin zudem knapp 15 Gramm Marihuana und eine geringe Menge Amphetamin sicher. Damit war die Fahrt beendet. Die Ordnungshüter veranlassten eine Blutprobe und stellten den Fahrzeugschlüssel sowie das Rauschgift sicher.

Leichte Blessuren

Feuchter Asphalt und offenbar nicht angepasste Geschwindigkeit bei den Wetterbedingungen: Dieser Umstand wurde einer jungen Autofahrerin am Donnerstag auf der Kreisstraße 3 zum Verhängnis. Die 19-Jährige fuhr um 19.45 Uhr von Bracht nach Schönstadt. In dem Fiat Punto befand sich zudem ein 10 Jahre alter Junge.
Der Wagen kam nach rechts von der Straße ab und krachte frontal in einen Erdwall. Glücklicherweise kamen beide Insassen mit leichten Blessuren davon. Der Schaden beträgt etwa 3.000 Euro.

In die Klinik

Der Unfall am Donnerstagabend hätte für einen 17-jährigen Motorradfahrer wesentlich schlimmer enden können. Glücklicherweise kam aus der entgegengesetzten Richtung kein Fahrzeug.
Der Jugendliche fuhr um 20 Uhr auf der K 54 von Willershausen nach Lohra. Am Ausgang einer Rechtskurve kam er mit dem Leichtkraftrad auf dem nassen Untergrund ins Rutschen und stürzte. Er schlitterte quer über die Fahrbahn kam letztendlich im Straßengraben zum Liegen.
Bei dem Unfall erlitt er Schürfwunden und Prellungen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik.

Glimpflich ausgegangen

Am Donnerstagabend überschlug sich eine Autofahrerin mit ihrem Peugeot auf regennasser Straße. Die 48-Jährige erlitt bei dem Unfall auf der L 3092 zwischen Michelbach und Caldern leichte Verletzungen und wurde von einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in die Klinik gebracht. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von 2.000 Euro.

Farbbeutel geworfen

Marburg: Mit roter Farbe gefüllte Farbbeutel flogen in der Nacht auf Donnerstag gegen die Außenfassade eines Verbindungshauses in der Marburger Lutherstraße. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen. Der Schaden beträgt etwa 250 Euro.
Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg unter 06421-40 60.

Fahrer verletzt

Zu einem heftigen Unfall kam es am Donnerstagabend gegen 22.20 Uhr, auf einem Feldweg, der parallel zur L 3048 verläuft. Ein 48-Jähriger verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Peugeot, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen hölzernen Strommast.
Der stark alkoholisierte Mann erlitt dabei Verletzungen und musste zur weiteren Behandlung in die Klinik transportiert werden.

Helles Auto mit Unfallschaden
Die Polizei veranlasste bei dem mutmaßlichen Fahrer eine Blutentnahme. Der Schaden beläuft sich auf etwa 8.000 Euro. (Symbolfoto)