… und jeden Tag Unfallfluchten

In Landkreis, Polizeiberichte by Redaktion

Zwei Autos gerammt!

Es gab die typische Geräuschkulisse von zwei Anstößen, dann quietschende Reifen und die Kulisse eines mit überhöhter Geschwindigkeit fahrenden Autos.
Das Ganze geschah am Mittwoch gegen 17.25 Uhr, in der Marburger Friedrich-Ebert-Straße bei dem Garagenkomplex nahe des Anwesens Nr. 52. Zwar steht das Kennzeichen des verursachenden Fahrzeugs (ein C-Klasse Daimler) fest, jedoch gibt es bislang noch keine Fahrer-Beschreibung. Die Polizei hofft daher auf Hinweise durch Zeugen.
Bedingt durch die Geschwindigkeit geriet der Daimler nach dem Durchfahren einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab und kollidierte mit einem geparkten roten VW Polo. Der Daimlerfahrer setzte dann mit quietschenden Reifen zurück. Nach einem weiteren Zusammenstoß mit einem VW Bus flüchtete er. Am Polo entstand ein Schaden von mindestens 2.000, am VW Bus von mindestens 1.000 Euro.

Hinten links

Die Unfallflucht in der Straße „Zum Steinbruch“ in Ginseldorf war bereits zwischen 12 Uhr am Donnerstag, 21. Mai und 12.15 Uhr am folgenden Samstag. Der betroffene schwarze Toyota Avensis parkte am rechten Straßenrand, die Fahrerseite zeigte zur Straße. Auf bislang unbekannte Weise entstand am Toyota hinten links ein Schaden in Höhe von mindestens 1.400 Euro.

Wer waren die Zeugen?

Bei einer Unfallflucht entstand an einem schwarzen Opel Astra vorne links vom Kotflügel bis zur Fahrertür ein Schaden von mindestens 1.000 Euro. Der Opel parkte zur Unfallzeit am Mittwoch zwischen 11.45 und 12.45 Uhr, auf einem der eingezeichneten Parkplätze am Fahrbahnrand vor der Marburger Straße 47a in Cappel.
Zwei junge Männer sprachen die Fahrerin an und teilten mit, dass es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um einen Firmenwagen in Sprintergröße gehandelt haben soll. Diese beiden, derzeit leider unbekannten Männer sind für die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg wichtige Zeugen.

Hoher Schaden

Als der Fahrer in der Nacht zum Montag gegen 0.25 Uhr zu seinem in der Niederkleiner Straße (Stadtallendorf) geparkten blauen VW Passat Kombi zurückkehrte, bemerkt er an beiden Türen starke Schäden.
Er hatte das Auto um 22.30 Uhr unbeschädigt abgestellt. Der Schaden beträgt mindestens 3.000 Euro. Bislang ergaben sich weder Hinweise zum verursachenden Fahrzeug noch zu dessen Fahrer.