Wandergottesdienst zu Christi Himmelfahrt

In Gladenbach, Region by RedaktionLeave a Comment

„Wir als Kirchen stehen derzeit vor einem schwierigen Dilemma“, sagt Pfarrer Matthias Ullrich. „Nach dem langen Gottesdienstverbot können jetzt zwar offiziell wieder Gottesdienste in unseren Kirchen  gefeiert werden, aber nur unter sehr hohen Auflagen, so dass sie fast nicht mehr als Gottesdienste zu erkennen sind.“
Wir alle kennen die Einschränkungen – etwa die, dass kein gemeinsames Singen möglich ist und große Abstände eingehalten werden müssen.

Strikte Beschränkungen

Gottesdienste seien so in kleineren Kirchen wie Römershausen, Frohnhausen, Friebertshausen, Rüchenbach, Diedenshausen oder Sinkershausen quasi nicht mehr möglich. Und in den größeren Kirchen sind etwa 20 bis 30 Besucher das Maximum. Auf der Suche nach neuer Form wird nun an Christi Himmelfahrt (morgen, am 21. Mai) eine individuelle Wanderung mit Gebet und Meditation angeboten – ein „Wandergottesdienst“. Die Route beträgt etwa neun Kilometer.

Bibelworte, Gebet…

Während der Wanderung sind die Teilnehmer eingeladen zur stillen Andacht,  zur Meditation über Bibelworte in der Natur, zum Gebet und mehr – alles unter Einhaltung der Corona-Regeln, versteht sich.
Die Teilnehmer sorgen selbst für eventuellen Proviant, denn gemeinschaftliches Picknicken ist derzeit nicht möglich.

Geistliche Impulse

An der Strecke gibt es vier thematische Stationen zu den Themen Himmel, Blumen, Vögel und Berge, an denen die Wanderer geistliche Impulse, Gebete und Psalmen in Papierform und auch digital mitnehmen können. 
Über QR-Codes können die Texte, Lieder und Melodien auf das eigene Smartphone heruntergeladen werden.

Auf der Website

Die Themenstationen sind vorgesehen am Evangelischen Gemeindehaus Blankenstein in Gladenbach, an den Pflanzgärten in Runzhausen, am Alten Sportplatz in Römershausen und der Schutzhütte in Kehlnbach, wie auch der Seite www.evangelisch-im-gladenbacher-land.de zu entnehmen ist.

Wanderer auf grüner Wiese
Es gibt keinen offiziellen Startpunkt, sondern jeder kann auf der Strecke wandern – in der Zeit zwischen 9 und 14 Uhr. Alle sind angehalten, die geltenden Hygieneregeln zu beachten.

Es gibt keinen offiziellen Startpunkt, sondern jeder kann auf der Strecke wandern – in der Zeit zwischen 9 und 14 Uhr.
Wer nicht gut zu Fuß ist, kann sich die Impulse, die ebenfalls auf der Homepage zu finden sein werden, auch ohne Wanderung an einer der Themenstationen abholen oder abholen lassen.

Kommentar verfassen