Nächtlicher Einsatz der Feuerwehr

In Banfe by RedaktionLeave a Comment

Einsatzfahrzeug mit Blaulicht und 2 Kräfte die sich um das Ablöschen kümmern.
In entsprechender Schutzkleidung löschten die Einsatzkräfte den Behälter ab. (Fotos: Feuerwehr)

Gegen 2.30 Uhr wurde in der Nacht zum Dienstag der Löschzug Banfe zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage eines metallverarbeiteten Betriebes (im Stadtteil Banfe) alarmiert.

Unklare Rauchentwicklung

Da bei der ersten Erkundung eine unklare Rauchentwicklung festgestellt wurde, wurde das Alarmstichwort auf Feuer 4 erhöht und Teile des Löschzugs 1 zur Unterstützung mitalarmiert. Vom Löschzug 1 aus Laasphe waren drei Fahrzeuge alarmiert, von denen allerdings keine einsatztechnischen Maßnahmen mehr ausgingen.

3 Einsatzkräfte stehen um den abgelöschten Behälter.
Eine chemische Reaktion hatte den Brand ausgelöst.

Ein der Inhalt eines Behälters mit Polierschlamm hatte sich durch eine chemische Reaktion selbst entzündet. Der Behälter wurde mit einem Hubwagen ins Freie gezogen und dort im sicheren Bereich mit Schaum abgelöscht, wie Pressesprecher Andreas Hinkelmann aktuell mitteilt.

Nahaufnahme von drei Feuerwehrmännern die den Behälter löschen und verfüllen.
Die Einsatzkräfte stellten einmal mehr Fachwissen und Qualifikation unter Beweis.

Anschließend wurde dieser mit trockenen Zement aufgefüllt, um den warmen Polierschlamm luftdicht zu verschließen.

Kommentar verfassen